1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Die Ermittler arbeiten weiter

  8. >

Ungeklärter Kanal-Mordfall kein sogenannter Cold Case

Die Ermittler arbeiten weiter

Greven/Lengerich

In den vergangenen fast sechseinhalb Jahren ist eine Menge unternommen worden, um den Tod von Süleyman D. aufzuklären. Aber obwohl der Fall in der der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY“ vorgestellt wurde, ist es bis heute ein Rätsel geblieben, was sich abgespielt hat.

Von Paul Meyer zu Brickweddeund

Passanten stießen in Greven am Kanal auf den verbrannten Wagen am 18. Februar 2015. Wenig später stellte sich heraus, dass der in dem Pkw gefundene Süleyman D. einem Verbrechen zum Opfer gefallen war. Foto: Jens Keblatt

In den vergangenen fast sechseinhalb Jahren ist eine Menge unternommen worden, um den Tod von Süleyman D. aufzuklären. Zwei Männer, die die Polizei der Tat verdächtigte, wurden seinerzeit verhaftet und kamen in Untersuchungshaft. Fotos von ihnen wurden in den Medien veröffentlicht, um Hinweise aus der Bevölkerung zu bekommen. Ohne durchschlagenden Erfolg. Im Januar 2017 stellten die Ermittler den Fall sogar in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY“ vor. Eine Reihe von Zuschauern meldete sich. Doch auch daraus ergab sich nichts Entscheidendes. So ist es bis heute ein Rätsel geblieben, was sich am 16. Februar 2015 abgespielt hat und wer dafür verantwortlich ist, dass der 44-jährige Grevener in seinem Auto verbrannte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!