1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Ein Blick auf die Renaturierung

  8. >

Toni Hofreiter kommt

Ein Blick auf die Renaturierung

Greven

Die riesige Baustelle zur Renaturierung der Ems wird dem Grünen-Politiker gezeigt.

wn

Toni Hofreiter, Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag. Foto:

Am Dienstag, 25. August, zeigt der Bürgermeisterkandidat Michael Kösters-Kraft die riesige Baustelle zur Renaturierung der Ems dem Grünen-Politiker Toni Hofreiter. Mit dabei: die Landratskandidatin Birgit Neyer und die Spitzenkandidatin der Grünen in Greven, Janina Rebholz. Start ist um 17 Uhr unweit der Ems an der Schöneflieth 17. Interessierte Bürger sind zu der Exkursion willkommen.

Im Rahmen der Bauarbeiten an der Ems werden rund 300 000 Kubikmeter Boden bewegt. Ziel ist es, die Ems ökologisch durchlässig zu machen, damit Fische wandern können und sich die Bedingungen für Kleinlebewesen verbessern. Die Randstreifen sollen zu wirksamen Biotopverbünden für Tiere und Pflanzen werden. Das Projekt ist Teil des Ems-Auen-Schutzkonzeptes und entspricht der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Die Umgestaltung kostet rund 2,5 Millionen Euro.

Ein weiteres Ziel ist der Hochwasserschutz. Am westlichen Flussufer wird es künftig sogenannte Sekundär-Auen geben, also ebene Flächen, die etwa eineinhalb bis zwei Meter unter dem jetzigen Niveau liegen und gezielt dem Hochwasser ausgesetzt sind. Weiden, Erlen und weiteres Gehölz, das mit den Bedingungen klar kommt, sollen dem Ufer Halt geben. An der breitesten Stelle soll die Ems künftig über 30 Meter breit sein.

Toni Hofreiter, Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag, wurde 1970 in München geboren und ist in Bayern in ländlicher Umgebung aufgewachsen. Er hat seine Doktorarbeit im Fachbereich Botanik geschrieben.

Startseite