1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Einweihung eines Schmuckstücks

  8. >

SC Reckenfeld eröffnet am 1. Dezember seine neue Sportanlage

Einweihung eines Schmuckstücks

Reckenfeld

Sieben Monate Bauzeit liegen hinter den Beteiligten – nun rückt der Einweihungstermin in immer greifbarere Nähe. Am Sonntag, 1. Dezember, möchte der SC Reckenfeld seine neue Sportanlage am Wittlerdamm einweihen.

Oliver Hengst

Mit diesen Postkarten lädt der SC Reckenfeld zur Eröffnung der neuen Sportanlage ein. Am 1. Dezember sind aber auch jene willkommen, die keine Karte erhielten. Foto:

„Das Ding ist der Knaller“, sagte einer, der es wissen muss: SCR-Vorsitzender Andrew Termöllen. „Das ist ein einmaliges Projekt, das wir da geschultert haben.“

Sieben Monate Bauzeit – nicht wenige hatten angesichts dieses irren Zeitplans die Augen verdreht, als es im Frühjahr mit den Bauarbeiten losging. Manche hielten es schlicht nicht für möglich, dass der SCR wirklich noch dieses Jahr einzieht. Doch innerhalb des Vereins gab es derartige Zweifel nicht. Man glaubte an sich selbst, an die eigenen Stärken und an die Dynamik des Projektes. Und genau so kam es dann auch: Gemeinsam machten der SCR und die beauftragten Firmen in Kooperation mit der Stadt das Unmögliche möglich.

Nun sind auf den letzten Metern eigentlich nur noch Kleinigkeiten zu erledigen. Wobei: Die Vielzahl dieser Kleinigkeiten summiert sich zu einem ordentlichen Paket. Wie das eben so ist, wenn der Umzugstermin nahe rückt. Die Zeit drückt. Das kennt jeder, der selbst auch schon mal ein neues Zuhause bezogen hat.

Auch so kurz vor Schluss geht es wieder nur im Team. „Wir sind eigentlich schon seit Wochen jeden Samstag mit 40, 50 Leuten vor Ort“, berichtet Termöllen. „Der Hammer.“ Neulich sei samstags sogar mal der Beigeordnete Cosimo Palomba mit seinem Akkuschrauber aufgetaucht und habe beim Zusammenschrauben von Möbeln geholfen.

An Arbeit mangelt es auf den letzten Metern nicht: Es muss geputzt werde, Tische und Stühle werden montiert. Parallel findet im Außenbereich der Zaunbau statt. Auch das Volleyball- und Indiacafeld wird überarbeitet. „Es wird eben alles hübsch gemacht für den großen Tag“, sagt Termöllen schmunzelnd. In diesen Tagen wird auch die moderne Schließanlage installiert. „Die Umkleidekabinen werden ausgestattet, die letzten Haken kommen an die Wand“, kann der Vorsitzende die Aufzählung noch weiter fortführen.

Mit der offiziellen Eröffnung der Anlage wird auch der komplette Spielbetrieb an die neue Anlage verlegt. „Danach werden wir die Ortsmitte komplett räumen“, erläutert Termöllen.

Am offiziellen Eröffnungstag (ab 11 Uhr) wird es natürlich auch ein paar kurze Reden geben, aber im Mittelpunkt sollen die neue Anlage und erste sportliche Veranstaltungen stehen. Eine große Party folgt im Frühjahr, wenn die neu angelegten Außenanlagen aufblühen. Dann soll auch ein Event mit hochkarätigem Fußball auf der Anlage stattfinden, verrät Termöllen.

Startseite