1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. „Endlich wieder angekommen“

  8. >

Neue Regenten bei Frohsinn Ost

„Endlich wieder angekommen“

Greven

Frohsinn Ost. Das war diesmal wieder Frohsinn pur. Die Schützen haben ihre Regenten ermittelt.

Frohsinn Ost feierte ein rauschendes Fest – hier der Hofstaat auf der Treppe der Martinus-Kirche. Foto: Frohsinn Ost

Am Pfingstwochenende fand nach zweijähriger Pause das Schützenfest des Schützenvereins „Frohsinn“ Greven-Ost 1925 e.V. statt. Neuer König nach 150 Schuss Kleinkaliber und 7 Schuss Schrot ist Steffen Denter, neuer Kaiser nach 66 Schuss Schrot ist Mike Schäpermeier und neuer Junggesellenkönig nach 51 Schuss Schrot Paul Tünte. Bierkönig 2022 ist Tobias Veensma, Flattermann-Königin ist Lizzy Suntrop. Das Kinderkönigspaar bilden Enna Petring und Henry Keller.

Den Auftakt machte am Freitagabend ein gemütlicher Umzug, um das Königs- und Kaiserpaar samt Vereinsfahne auszuholen und zum Rosenmachen in das Ballenlager zu begleiten.

Am Samstag mussten alle ein wenig früher antreten, das Kinderschützenfest wurde wieder ins allgemeine Programm integriert und fand direkt vor dem Königs- und Kaiserschießen statt. Geboten wurde ein ein großes Freispielangebot mit Hüpfburgen, Ballon Clown, Laser-Schießen, Zielwerfen, Slush Ice und vielem mehr.

Neues Kinderkönigspaar sind Enna Petring und Henry Keller mit Malia Petring, Cornelius Wischnewski, Toni Hunke und Amelie Suntrop im Hofstaat. Die Re-Integration hat sich mehr als gelohnt, konnte man doch fast doppelt so viele Kinder wie beim letzten Kinderschützenfest begrüßen.

Im Anschluss fand das Junggesellenkönigschießen statt bei dem sich Paul Tünte am Ende mit dem 51. Schuss Schrot durchsetzen konnte.

Beim Königsschießen wurde zunächst mit Kleinkaliber um die Insignien gekämpft bevor mit Schrot der Vogel von der Stange geholt wurde. Den vorletzten Schuss machte Carina Döpker und hat dabei nicht mehr viel an der Vogelstange übriggelassen, der nächste Anwärter:in muss „nur“ noch treffen – war man sich sicher.

Steffen Denter setzte an und holte souverän den letzten Rest von der Vogelstange und darf sich nun König bei Frohsinn Ost nennen. Königin ist seine Partnerin Carina Döpker, im Hofstaat sind Tobias Veensma mit Christina Kleimeier und Sven Bäumer mit Jennifer Bems.

Eine Würde gab es danach noch zu erringen: Die Kaiserwürde! Diese wird nur alle drei Feste ausgelobt, schießberechtigt sind alle ehemaligen Könige. In einem spannenden Dreikampf konnte sich nach 66 Schuss Schrot Mike Schäpermeier den Titel sichern und ist für die nächsten drei Jahre Kaiser bei „Ost“. Kaiserin ist Jeannine Hillenkötter, den Hofstaat bilden Günther und Beate Ohrmann sowie Christian und Martina Hillenkötter.

Am Sonntag fand zu Ehren der neuen Majestäten ein Festumzug durch den Vereinsbezirk und die Innenstadt statt. Ziel war der Festsaal im Ballenlager. Auf dem Programm stand als erster Punkt die Jubilar Ehrung bei dem die Jubilare der letzten drei Jahre geehrt wurden. Mehr als 30 Mitglieder wurden für ihre Vereinstreue ausgezeichnet – mit dabei unter anderem Martin Hertring und Herbert Rawe mit je 70 Jahren Mitgliedschaft.

Der Montag ist klassisch ein wenig ruhiger, bot aber genauso gut seine Highlights. So wurden noch zwei weitere Königswürden vergeben. Flattermannkönigin wurde in diesem Jahr Lizzy Suntrop, Bierkönig ist Tobias Veensma. Gegen späten Nachmittag wurde das Schützenfest zu Grabe getragen und unter Tränen beerdigt.

„Endlich sind wir wieder angekommen“ war der Leitspruch der Vorsitzenden Volker Havixbeck.

Startseite
ANZEIGE