1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Greven: Großbrand in Tischlerei verursacht Millionenschaden

  8. >

Feuerwehreinsatz

Großbrand in Tischlerei verursacht Millionenschaden

Greven

In der Nacht auf Freitag (19.8.) war die Feuerwehr wegen eines Großbrandes im Einsatz. Das Feuer hat einen Millionenschaden zur Folge. Die Bundesstraße 129 war bis in den Nachmittag gesperrt.

- mff -

Auch am Freitag ist die Feuerwehr weiterhin im Einsatz. Foto: Michel Fritzemeier

Am Donnerstagabend gegen 22:45 Uhr wurde die Feuerwehr Greven zu einem Brand in einer Tischlerei an der Straße "Schöneflieth" alarmiert. Bereits bei Eintreffen der ersten Kräfte stand die etwa 1000 Quadratmeter große Schreinerei im Vollbrand. Laut Polizeiangaben befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine Personen in dem Gebäude.

Sofort wurde Vollalarm für die gesamte Feuerwehr Greven ausgelöst. Außerdem rückte eine weitere Drehleiter aus Emsdetten an. Die Feuerwehr hatte die Bevölkerung durch die „NINA“-Warn-App zum Schließen der Fenster geraten.

Sperrung der Bundesstraße 129 

Es wurde zudem eine Wasserversorgung mit Hilfe von mehreren Hydranten hergestellt. Da das Löschwasser aus der anliegenden Ems entnommen und die Schläuche über die Bundesstraße 219 geführt wurden, musste diese komplett gesperrt werden. Die Sperrung durch die Feuerwehr wurde um circa 15.30 Uhr aufgehoben, wie die Polizei Steinfurt auf Nachfrage berichtete.

Das angrenzende Mehrfamilienhaus sorgte für eine Herausforderung der Einsatzkräfte, da es direkt an der Tischlerei angrenzt. Dieses konnte allerdings dank einer Riegelstellung über zwei Drehleitern gerettet werden.

Millionenschaden durch Brand

Der Einsatz zog sich für die rund 100 Einsatzkräfte noch bis in die Morgenstunden. Für genügend Atemschutzgeräteträger wurde zusätzlich der Gerätewagen Atemschutz von der Feuerwehr Ibbenbüren alarmiert. Auch am Freitagmorgen sind die Feuerwehrleute weiterhin im Einsatz.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Während des Einsatzes versammelte sich jedoch eine Vielzahl von Schaulustigen, wie die Polizei Steinfurt berichtet. Der Sachschaden wird auf etwa eine Million Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Startseite
ANZEIGE