1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Jugendlicher Brandstifter kam wegen verminderter Schuldfähigkeit mit leichter Strafe davon

  8. >

Jugendschöffengericht

Jugendlicher Brandstifter kam wegen verminderter Schuldfähigkeit mit leichter Strafe davon

Greven/Rheine

Der Schuppen am Hallenbad brannte. Es hätte sehr gefährlich werden können. Gestern stand der Täter vor Gericht. Hier die Gründe, warum er mit einer geringen Strafe davon kam.

-mok-

(Symbolfoto) Foto: colourbox.com

Der Brand eines Schuppens am 3. April 2019 gegen Mitternacht neben dem Hallenbad in Greven stand gestern im Fokus einer Gerichtsverhandlung beim Jugendschöffengericht in Rheine. Die Staatsanwaltschaft warf dem inzwischen 20-jährigen Angeklagten gemeinschaftliche Brandstiftung vor. Der Prozess endete für ihn mit 30 Sozialstunden sehr glimpflich, weil bei ihm wegen eines FAS (Fetales Alkoholsyndrom) durch den Alkoholkonsum seiner verstorbenen Mutter während der Schwangerschaft und eines ADHS-Syndroms (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivität-Syndrom) von einer verminderten Schuldfähigkeit auszugehen sei.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE