1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Jugendgruppen hoffen wieder auf Spenden

  8. >

Tannenbaum-Sammelaktion der Messdiener und Pfadfinder

Jugendgruppen hoffen wieder auf Spenden

Greven

Alle Jahre wieder: Weihnachten ist vorüber, die Tannenbäume nadeln. Und Grevens Jugend hilft. Wann? Am kommenden Samstag.

-wkt-

Die Pfadfinder aus St. Josef sammeln wieder mit anderen Jugendgruppen die Tannenbäume ein. Foto: wkt

„O Tannenbaum, o Tannenbaum, wie grün sind deine Blätter …“- doch wenn sie nicht mehr grün sind und die Nadeln leise rieseln, dann naht das Ende des Weihnachtsbaumes. Im Grevener Stadtgebiet rechts der Ems bieten die St. Martinus Messdiener seit Jahren einen besonderen Service an: „Wir sammeln die ausrangierten Tannenbäume gegen eine kleine Spende ein“, erklärt Lukas Berstermann vom Leiter-Team der St. Martinus Messdiener, der diese Sammel-Aktion gemeinsam mit Marlen Gerdemann und Jonas Wieskötter organisiert.

Für die TaBaSaAk, wie die Tannenbaum-Sammelaktion im Messdiener-Jargon genannt wird, fahren die Messdiener und ihre Helfer schweres Gerät auf: Mit Traktor und Anhänger kommen jeweils acht Teams in die Wohngebiete: „Jeweils ein Fahrer – Messdiener-Leiter, Freunde oder Eltern, die auch die Fahrzeuge stellen – zwei oder drei Helfer aus der Leiter-Runde und jüngere Messdiener mit Sammeldosen“, erläutert Jonas Wieskötter das bewährte System.

Wie in Vor-Corona-Zeiten klingeln dann die jüngeren Messdiener an den Wohnungen und bitten um eine Spende. „Das Geld ist wichtig, um wieder gute und günstige Jugendarbeit anzubieten“, stellt Maren die Bedeutung dieser Spende heraus. Doch in den vergangenen zwei Jahren war aufgrund der Abstandsregeln kein direkter Kontakt an der Haustür möglich. Und weniger Kontakt hieß leider auch weniger Spenden: „In letzten beiden Jahren kam jeweils weniger als die Hälfte der üblichen Summe zusammen“, zeigt sich Lukas über diese für die Messdiener drastischen finanziellen Einbußen betrübt und bietet für dieses Jahr alternative Spendenmöglichkeiten an.

Auch der Pfadfinderstamm DPSG St. Josef Greven, der in Greven links der Ems die Tannenbäume einsammelt, freut sich auf die Aktion: „Alle arbeiten gemeinschaftlich auf ein Ziel hin und haben eine schöne Zeit zusammen.“ Mit dem Erlös der Tannenbaumsammelaktion finanzieren die Pfadfinder ihre „Gruppenstunden, Aktionen, Anschaffungen, Zeltlager und was sonst noch im laufenden Jahr anfällt“. Auch sie bieten verschiedene Optionen für die Spenden an. Damit nicht nur die Tannenbaum-Nadeln leise rieseln, sondern auch die Messdiener- und Pfadfinder-Spenden fleißig rieseln.

Am Samstag, 14. Januar, ab 9 Uhr morgens werden die Tannenbäume am Straßenrand eingesammelt.

Für die Spende an die Messdiener gibt es vier Möglichkeiten: 1. Geld direkt am Traktor oder in die Sammeldosen der Messdiener geben. 2. Im Umschlag mit der Aufschrift „Tannenbaumsammelaktion“ in den Briefkasten am St. Martinus Pfarrbüro einwerfen. 3. Per Überweisung auf das Konto St. Martinus Greven, IBAN: DE61 4036 1906 5200 3617 01, Verwendungszweck: Tannenbäume 2022. 4. Per Paypal an minismartinus@martinus-greven.de

Für die Spende an die Pfadfinder: 1. Sammeldosen der begleitenden Pfadfinder. 2. Spendendosen bei Essmann im Edeka Schneider. 3. Per Paypal: (Infos werden auf www.dpsg-greven.de bereit gestellt)

Startseite