1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Landwirte vor großen Aufgaben

  8. >

Mitgliederversammlung des LOV / Langkamp tritt als Vorsitzender ab

Landwirte vor großen Aufgaben

Greven

Mehr als 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren dazu jetzt in die Maschinenhalle auf dem Betriebsgelände Bruns Agrarservice gekommen.

Von und

Viele junge Beisitzer: Der Vorstand des Foto: LOV

„Die Lage auf den landwirtschaftlichen Betrieben war noch nie so angespannt.“ Wie ein roter Faden durchzog diese Feststellung die Mitgliederversammlung des landwirtschaftlichen Ortsverbandes Greven. Mehr als 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren dazu jetzt in die Maschinenhalle auf dem Betriebsgelände Bruns Agrarservice gekommen.

„Die Situationen auf den Betrieben mit Schweinehaltung und auch im Milchviehbereich führen dazu, dass kaum wirtschaftliches Auskommen für die Familien gegeben ist“, beschrieben der stellvertretende Kreisverbandsvorsitzende Benedikt Langemeyer und Kreisgeschäftsführer Franz-Georg Koers die dramatische Entwicklung. Hinzu kämen täglich neue Forderungen der Politik mit direkten Folgen für die landwirtschaftliche Produktion, wenn etwa Pflanzenschutz oder Düngemittel nicht mehr in dem Maß eingesetzt werden könnten, wie es für einen sinnvollen Anbau von Nahrungsmitteln nötig sei.

Vor Problemen stehen auch viele landwirtschaftliche Betriebe, die ihre Ställe nach geforderten Tierwohlkriterien umgestalten möchten, aber feststellen müssen, dass aus Gründen der Emissionen die Umbauten im dicht besiedelten Münsterland oft nicht für alle möglich sind. „Diese drängenden Probleme haben wir in den vergangenen Wochen intensiv mit den Bundespolitikern aller Parteien bei Hofbesuchen intensiv diskutiert“, erklärten Langemeyer und Koers. Die Politik sei gefordert, die Landwirtschaft in Deutschland zu stärken.

„In Greven hat die Landwirtschaft einen hohen Stellenwert“, betonte Bürgermeister Dietrich Aden in seinem Grußwort. Er bedankte sich besonders für das Engagement der Landwirte beim Neubau der Brücke Hembergen. Klimawandel, Agrarmärkte, Unterhaltung der Wirtschaftswege seien Themen, die vom neu gewählten Stadtrat intensiv bearbeitet würden. Auch das Thema Erneuerbare Energien stehe weiter auf der Agenda, so Aden. „Das Thema Windenergie wird im Ausschuss neu aufgerollt“, sagte der Bürgermeister, und auch das Thema Photovoltaik auf Freiflächen werde diskutiert.

Der LOV-Vorsitzende Matthias Langkamp hob in seinem Tätigkeitsbericht ebenfalls den Neubau der Brücke Hembergen hervor. Er bedankte sich auch bei allen Landwirten, die mit freiwilligen Blühstreifen für ein buntes Band rund um Greven sorgen. An den Bürgermeister richtete Langkamp laut Pressemitteilung der Landwirte den Wunsch, Investitionen in den Ausbau der Wirtschaftswege im Vorfeld mit der Landwirtschaft abzustimmen.

Einig waren sich die Anwesenden bei den anstehenden Wahlen. Matthias Langkamp stand nach zwölf Jahren an der Spitze des Ortsverbandes für das Amt des Vorsitzenden nicht mehr zur Verfügung. Unter der Leitung von Benedikt Lange­meyer wählte die Versammlung einen Vorstand, der in den kommenden Sitzungen die Vorstandsarbeit des LOV Greven neu organisieren und Aufgaben verteilen soll.

Das Amt des Schriftführers übernimmt Michael Wichmar, Kassenwart ist Thomas Feldhove. 18 Beisitzer, darunter zahlreiche junge Leute, komplettieren das Vorstandsteam, das nun die Aufgabe hat, auch einen Nachfolger für das Amt des Vorsitzenden zu bestimmen.

Startseite