1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Mit Zuversicht und Gottes Hilfe

  8. >

Mitgliederversammlung der kfd St. Martinus

Mit Zuversicht und Gottes Hilfe

Greven

Mit Aufmerksamkeiten und Urkunden wurden die Frauen für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.

Die Frauen der kfd St. Martinus ehrten bei ihrer Versammlung auch etliche Jubilarinnen. Foto: KFD Martinus

Nach langer Durststrecke – bedingt durch die Pandemie – fand endlich wieder ein Treffen der Frauen der kfd St. Martinus Greven statt, die zur Mitgliederversammlung in der Gaststätte „Zum Voßkotten“ zusammenkamen.

Liesel Huesmann begrüßte alle Anwesenden. Präses Pfarrer Lunemann ermunterte anhand des Textes des kfd-Liedes „Lasst uns miteinander gehen“, dass es sich lohnt, sich im kirchlichen Leben vor Ort zu engagieren.

Nach dem Gedenken der verstorbenen Mitglieder der vergangenen drei Jahre folgte der Jahresbericht. Kurz und knapp fiel dieser aus, denn außer den regelmäßigen Monatsmessen fanden kaum Aktivitäten statt. Es folgte der nicht zu beanstandende Kassenbericht mit anschließender Entlastung des Leitungsteams.

Dann standen Neuwahlen an: Zu Kassenprüferinnen auserkoren wurden Christa van Marwyk und Gertrud Teupe. Zum neuen Leitungsteam gehören nun Heti Bergmann, Monika Korte, Steffi Telgmann und Gerda Strohmann. Mit einem herzlichen Dankeschön und einem kleinen Präsent verabschiedet wurden aus dem Team Andrea Pöpping, Liesel Huesmann, Christel Schmitte, Doris Duhme, Anne Böker, Cornelia Köbbing und Rita Mersmann.

Mit Aufmerksamkeiten und Urkunden wurden folgende Frauen für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt: 70 Jahre kfd-Mitgliedschaft: Gertrud Reintges, 65-jährige Mitgliedschaft: Annette Beuning, Maria Röhring, Marli Müllmannn. 60 Jahre kfd-Mitgliedschaft: Margret Brinkmann, Charlotte Brocks, Hilde Deeken, Agnes Denkler, Agnes Feldmann, Anni Fischer, Christa Halstrup, Maria Kaupmann, Helene Langkamp, Margarethe Menke, Hildegard Sassin, Hildegard Schmitte; 50-jährige Mitgliedschaft: Monika Boes, Elisabeth Kappelhoff, Maria Krechting, Marianne Krey, Maria Winkelmann; 25 Jahre Mitgliedschaft: Kordula Ascheberg, Johanna Bruns, Monika Korte, Maria Mühlenkamp, Christel Schipp.

Gerda Strohmann führte souverän durch die Veranstaltung. Sie bedankte sich bei Margret Brinkmann für ihre Verdienste in der kfd mit einer Ehrenurkunde und verabschiedete langjährige Mitarbeiterinnen, namentlich Heti Weigand, Anni Fischer, Leni Holöchter, Josefa Schlautmann, Christel Schlagbaum, Annette Höveler, Doris Tönsgerlemann, Mathilde Becker, Doris Sager und Margret Brinkmann.

Neue Ideen für gemeinsame Unternehmungen und unterstützende Hilfe für Vorbereitungen werden im Team gerne angenommen. Insbesondere die Vorbereitung der monatlichen Gemeinschaftsmessen braucht Mitwirkende.

Als Gast begrüßte die Versammlung den Vorsitzenden des Heimatvereins Herbert Runde. Er legte dar, wie der Verein sich vor Ort für Flüchtlinge der Ukraine einsetzt, aber auch Hilfstransporte in das Krisengebiet organisiert. Ein Spendenbetrag der kfd-Frauen wird die Arbeit unterstützen.

Termine: Maiandacht am 27. Mai an der Mariensäule; Fahrt ins weihnachtliche Borken am 8. Dezember; voraussichtlich im Mai 2023 Reise in den Bayerischen Wald.

Startseite
ANZEIGE