1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Neue Ideen für die Ferien 2022

  8. >

Ferienkisten-Team schmiedet Pläne

Neue Ideen für die Ferien 2022

Greven

Das Ferienkisten-Team, das in diesem Jahr aus 90 Jugendlichen bestand, hofft im nächsten Jahr wieder in allen Ferien an den Start gehen zu können.

-th-

Ein Teil des Ferienkisten-Teams schmiedete ein Wochenende lang Pläne für das Ferienprogramm im kommenden Jahr. Foto: KK

Der Deckel der Ferienkiste ist längst wieder geschlossen. Gleichwohl laufen die Planungen für die nächste Auflage schon jetzt auf Hochtouren. Am Wochenende räumten Teamer, Teamleitungen und Wochenleitungen die auch in diesem Jahr prall gefüllte Kiste im wahrsten Sinne des Wortes auf.

Im Zuge eines Auswertungswochenendes in Hörstel kam vieles auf den Prüfstand. Das Ferienkisten-Team beschäftigte sich drei Tage lang mit möglichen Veränderungen und entwickelte Ideen, damit das Programm auch im kommenden Jahr hält, was es verspricht: abwechslungsreiche Angebote in den Oster-, Sommer- und Herbstferien.

Trotz der Pandemie: An der Ferienkiste haben im Sommer und Herbst über 1200 Kinder teilgenommen. Damit war Grevens Ferienprogramm, das Abenteuerkiste und das Jugendamt der Stadt Greven gemeinsam anbieten, auch in diesem Jahr komplett ausgebucht.

Nach dem Ausfall in den Osterferien hofft das Ferienkisten-Team, das in diesem Jahr aus 90 Jugendlichen bestand, im nächsten Jahr wieder in allen Ferien an den Start gehen zu können. Geplant sind insgesamt zehn Wochen Ganztagesbetreuungsprojekte, acht davon auf dem Kinderbauernhof Wigger. Zusätzlich finden zwei Ferien-Camps mit Übernachtung in Hinsbeck statt. Neu im Programm ist ein Jugend-Ferien-Camp. Ebenfalls neu hinzu kommen Ferienaktionen, an denen Kinder nicht nur teilnehmen können, sondern schon bei der Planung einbezogen werden. Grevens Kinder sollen selbst entscheiden können, wie ihr Ferienprogramm aussehen soll.

Die Anmeldung zur Ferienkiste startet am 15. Januar 2022.

Startseite
ANZEIGE