Unterstützung für Rettungsdienste

Notfallplaketten an 150 Bänken

Greven/Reckenfeld

150 Bänke in Greven werden mit nummerierten Plaketten ausgestattet, so dass Passanten im Notfall rasch Hilfe zum Einsatzort lotsen können. Der Heimatverein hat mitgeholfen, Bänke und Standortdaten zu erfassen. Aktuell erfolgen letzte Abstimmungen mit den Rettungsdiensten.

Oliver Hengst

Bänke im ganzen Stadtgebiet – hier ein Standort nahe des Reckenfelder Kirchplatzes – sollen mit Notfallplaketten ausgestattet werden. Der Heimatverein Greven half mit, die Bänke nebst genauem Standort zu erfassen. Foto: Oliver Hengst

Man stelle sich vor: Beim Spaziergang erleidet man einen Schwächeanfall oder spürt plötzlich fiese Schmerzen in der Brust. Und dann kann man dem eilig angerufenen Notdienst nichtmal sagen, wo man sich eigentlich aufhält.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!