1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Pandemie lieferte die Blaupause

  8. >

Rathaus-Öffnung „für bestimmte Dienstleistungen“

Pandemie lieferte die Blaupause

Greven

Das Rathaus soll bald wieder teil-öffnen, für den Alltag wird aber auch künftig wohl überwiegend mit Terminvereinbarung gearbeitet. Die Corona-Zeit habe dafür eine Art „Blaupause“ geliefert. Trotzdem werde es, wie Bürgermeister Dietrich Aden ankündigte, in absehbarer Zeit auch wieder möglich sein, das Rathaus für bestimmte Dienstleistungen ohne „Eingangskontrolle“ und auch ohne Termin betreten zu können.

Von Oliver Hengst

Die Terminvereinbarung bliebt ein wichtiges Instrument. Trotzdem soll es in absehbarer Zeit auch wieder möglich sein, das Rathaus für bestimmte Dienstleistungen ohne „Eingangskontrolle“ und auch ohne Termin betreten zu können. Foto: gap

„Relativ bald nach den Herbstferien“ soll das Rathaus wieder für den Besucherverkehr geöffnet werden. Diesen Zeitpunkt nannte Bürgermeister Dietrich Aden kürzlich in seinem via Social Media verbreiteten Wochenrückblick. Dieses Ziel habe er nun hausintern ausgegeben – auch deshalb, weil er immer wieder von Bürgern danach gefragt werden, wann es denn soweit sei, dass man „normal“ ins Rathaus könne.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE