1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Poller an der Feuerwehr wieder herausgerissen

  8. >

Mutwillige Zerstörung

Poller an der Feuerwehr wieder herausgerissen

Selbst vor den abschließbaren Feuerwehr-Pollern am Gerätehaus machten unbekannte Täter nicht halt. Einer der Pfosten wurde herausgerissen, dabei entstand ein großer Krater.

 

Foto: Oliver Hengst

Die Reckenfelder „Poller-Posse“ ist um ein weiteres Kapitel reicher: Zwischenzeitlich ist einer der fest installierten, abschließbaren Pfosten herausgerissen worden. Die Poller machen jene Trasse an der Feuerwehr unpassierbar (zumindest für Autos), die während der Sanierung der Ortsdurchfahrt Teil einer Umleitung war. Es ist nicht das erste Mal, dass es an dieser Stelle zu Beschädigungen kam. Die zunächst installierten Pfosten, an denen Radfahrer vorbei kommen, Autofahrer aber nicht, wurden geklaut. Die entstandenen Löcher verschlossen Unbekannte mit Bauschaum. Ersatzweise wurden dann Betonkegel aufgestellt, die schließlich – damit die Feuerwehr die Trasse im Notfall passieren kann – gegen Feuerwehr-Poller ausgetauscht wurden. Doch auch das hatte nicht lange Bestand. Kürzlich ist auch eine dieser abschließbaren Barrieren mit einer Kette herausgerissen worden, wodurch ein großer Krater entstand, wie André Kintrup im Bezirksausschuss berichtete. „Es scheint in diesem Bereich Menschen zu geben, die die Poller nicht wollen“, sagte er. Wer Hinweise habe, möge sie bitte der Stadt mitteilen. Der Schaden ist mittlerweile wieder behoben worden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE