1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. „Qualität kostet eben Geld"

  8. >

Reinigung öffentlicher Gebäude

„Qualität kostet eben Geld"

Greven/Reckenfeld

Die Stadt erhöht das Budget für Reinigungsarbeiten in städtischen Gebäuden deutlich, in der Erwartung, dafür auch mehr Qualität zu erhalten. Denn die Reinigungsqualität in den städtischen Gebäuden – vor allem den Schulen – hat für viel Ärger gesorgt. Nun soll die Leistung neu vergeben werden. Bislang stand knapp eine Millionen Euro zur Verfügung, künftig 1,345 Millionen Euro (plus 38 Prozent).

Oliver Hengst

Die Stadt erhöht das Budget für Reinigungsarbeiten in städtischen Gebäuden deutlich, in der Erwartung, dafür auch mehr Qualität zu erhalten. Foto: Oliver Hengst

Lehrer, die zusammen mit Eltern vor dem Ferienende erst mal die Klassenzimmer feucht durchwischen, Sportler, die vor dem Betreten der Halle Besen und Kehrblech zur Hand nehmen müssen, Hausmeister, die dem eigentlich zuständigen Reinigungspersonal hinterherputzen – all das soll bald passé sein. Der Zustand der städtischen Gebäude, inklusive Schulen und Hallen, ließ lange Zeit sehr zu wünschen übrig. Die Stadt war mit der Reinigungsqualität des beauftragten Unternehmens nicht zufrieden, die Schulen wiederum nicht mit dem Krisenmanagement der Stadt (zumindest zeitweise).

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!