1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Richtig Dampf und NDW unplugged

  8. >

Frühjahrsprogramm des Beatclubs

Richtig Dampf und NDW unplugged

Greven

Drei ungewöhnliche Konzerte stehen auf dem Frühjahrs-Programm des Beatclubs Greven. Albert Sahle schwärmt: „Chris Kramer und seine Jungs machen richtig Dampf, die ,Goldenen Reiter‘ spielen die Songs der NDW unplugged und die Musik der Kinks spricht ja für sich.“

Ralph Wietkamp, Zweiter Vorsitzender des Beatclubs (links) und Albert Sahle, Vorsitzender des Beatclubs, mach Werbung für die drei Konzerte im Rahmen des Frühjahrsprogramms. Foto: Peter Beckmann

Ein bisschen Wehmut spielt da schon mit. Aber auch ein bisschen Stolz. „Das ist die erste komplette Saison ohne Franz-Walter“, erklärt Albert Sahle. Der ist Vorsitzender des Beatclubs, der verstorbene Franz Walter Lanwer war der Band-Scout des Vereins. Aber auch ohne ihn haben die Cluberer ein tolles Frühjahrsprogramm zusammen gestellt.

Drei Konzerte stehen auf dem Programm, die alles andere als Standard. Gesucht und gefunden wurden die drei Gruppen von Michael Sackermann, Pressesprecher des Clubs. Der hat eine eigene Musikgruppe, da kennt einer den anderen, der wieder einen weiteren kennt. „Er hat richtig gute Gruppen gefunden“, sagt Beatclub-Vize Ralf Wietkamp.

Albert Sahle schwärmt: „Chris Kramer und seine Jungs machen richtig Dampf, die ,Goldenen Reiter‘ spielen die Songs der Neuen Deutschen Welle unplugged und somit im fast neuen Gewand, und über die Kinks-Coverband muss man sicher nicht viel sagen, die Musik der Kinks spricht für sich.“

Recht hat er. Und wer es nicht glaubt kann sich die Kapellen bei Youtube oder auf der Beatclub-Seite anhören. Ergebnis: Rock und Blues vom Feinsten wartet auf die Fans im Beatclubkeller.

Die Karten für jedes Konzert kosten jeweils 21 Euro im Vorverkauf und, wenn es denn noch Karten gibt an der Abendkasse 24 Euro. Dir Karten gibt es bei Greven Marketing, beim Beatclub und bei Passepartout

Startseite