1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Schülerlotsin mit 88 Jahren

  8. >

Helga Otto erhält den 2. Preis

Schülerlotsin mit 88 Jahren

Greven

Es fing an, als Schüler Helge Otte baten, sie mal über die Straße zu bringen. Jetzt ist sie 88 und macht es immer noch. Grund für eine tolle Ehrung.

-bn-

Überrascht von ihrem Preis: Helga Otte mit Bürgermeister Dietrich Aden, Hauptkommissar André Wesselmann und Stevens Gomes.

„Ich bin total fertig.“ Helga Otte ist 88 Jahre alt. Und man merkte, dass ihr der Weg auf die große Bühne und ins Scheinwerferlicht nicht leichtgefallen war. Doch am _Montagabend wurde die Senioren aus dem Grevener Süden mit einem tollen 2. Heimatpreis von der Stadt ausgezeichnet. Was sie mit den 2000 Euro Preisgeld machen will? „Eins nach dem anderen“, sagt die Grevenerin.

Helga Otto ist vermutlich Grevens älteste Schülerlotsin. Und dazu kam sie eigentlich durch einen Zufall. Sie lebt nämlich in der Nähe des Marienschulzentrums. Und da waren morgens, als sie im Vorgarten stand, Kinder auf sie zugekommen: „Ob ich sie nicht mal über die Straße bringen könnte“, erinnert sie sich.

Aus der Spontanhilfe wurde eine Dauerbeschäftigung. Die Lotsin mit der gelben Weste ist so etwas wie eine Institution im Grevener Westen. „Wenn die Kinder an ihrem Haus vorbeigehen“, sagt Stevens Gomes in seiner Laudatio, „ist es, also ob sie bei einem Tante-Emma-Laden vorbeigehen.“ Und wenn Helga Otte mal nicht im Dienst ist, dann klingeln sie auch schon mal, um sie zu holen.

Der Vorschlag, ihr den Heimatpreis zu verleihen, kam von Hauptkommissar André Wesselmann: „Wir sind öfter am Marienschulzentrum“, sagte er, „da fiel mir die kleine Frau in ihrer Weste auf.“ Und als er auf sie zuging, habe sie erstmal mit der Polizei geschimpt: „Warum steht ihr nur da hinten – hier ist was los.“

Startseite