1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Vier Schwerverletzte bei Unfall auf B 481

  8. >

Polizei-Spezial-Team aus Münster vor Ort

Vier Schwerverletzte bei Unfall auf B 481

Reckenfeld

Bei einem Unfall in Reckenfeld wurden am Donnerstagnachmittag fünf Menschen verletzt, vier davon schwer. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Katja Niemeyer

Unfall in Greven. Foto: Nordwestmedia

Ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten und vier Pkw hat sich am Donnerstagnachmittag gegen 14.15 Uhr auf der Kreuzung Emsdettener Damm/Hembergener Damm in Greven-Reckenfeld ereignet. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurden dabei fünf Menschen verletzt, davon laut einer Mitteilung der Polizei vier schwer. Sie wurden mit mehreren Rettungswagen und zwei Rettungshubschraubern in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet eine 62-jährige Fahrerin aus Emsdetten in Höhe der Unterführung Herberner Mersch in den Gegenverkehr. In Folge kam es zur Kollision, bei der nach Angaben der Polizei insgesamt vier Fahrzeuge beteiligt waren. Wie Polizei-Sprecherin Heike Piepel berichtete, eilten aus Münster ein spezielles Verkehrsunfall-Aufnahme­Team sowie Gutachter an den Einsatzort auf der B 481.

Drei Personen eingeklemmt

Die Feuerwehr Greven rückte mit schwerem Gerät an. Sie rettete drei eingeklemmte Personen aus ihren Fahrzeugen. „Aufgrund der vorgefundenen Lage wurde umgehend ein sogenannter Massenanfall von Verletzten ausgerufen und so ein überregionaler Kreisalarmplan aktiviert“, so Feuerwehr-Einsatzleiter Michael Koordt.

Die Wehr war nach eigenen Angaben mit acht Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften vor Ort. Auch die Feuerwehr Emsdetten unterstützte den Einsatz, der gegen 16 Uhr beendet war.

Während der Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Bundesstraße 481 voll gesperrt.

Startseite
ANZEIGE