1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Sehr hoher Schutz für Spender und Empfänger

  8. >

Blutspende in Greven

Sehr hoher Schutz für Spender und Empfänger

Greven

Blutspenden werden auch zu Corona-Zeiten dringend benötigt.

wn

Am Dienstag, 28. Juli, und am Mittwoch, 29. Juli. ruft das Rote Kreuz in Greven jeweils von 16.30 bis 20.30 Uhr zur Blutspende im DRK-Heim, Alte Bahnhofstraße 56, auf.

Wer gesund und fit ist, kann Blut spenden. Auch in Zeiten des Coronavirus benötigen Krankenhäuser dringend Blutspenden, damit die Patienten weiterhin sicher mit Blutpräparaten in Therapie und Notfallversorgung behandelt werden können. Die DRK-Blutspendedienste beobachten die Corona-Lage sehr aufmerksam und stehen hierzu in engem Austausch mit den verantwortlichen Behörden. Die aktuell geltenden Zulassungsbestimmungen für die Blutspende gewährleisten weiterhin einen sehr hohen Schutz für Blutspender und Empfänger. Schon immer galt: Menschen mit grippalen Infekten oder Erkältungs-Symptomen sollen sich erst gar nicht auf den Weg zu einer Blutspendeaktion machen. Sie werden nicht zur Blutspende zugelassen. Begleitpersonen und Kinder von Blutspendern dürfen aus Infektionsschutzgründen das Blutspendelokal derzeit nicht betreten. Blutspender werden gebeten, wenn möglich einen eigenen Kugelschreiber zu benutzen, heißt es in der Presseinfo.

Startseite
ANZEIGE