1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Selbstgemachtes in Ballenlager und Kulturschmiede

  8. >

Sonntag Kunsthandwerkermarkt

Selbstgemachtes in Ballenlager und Kulturschmiede

Greven

Die Besucher erleben ein vielfältiges Angebot an Kunsthandwerk und traditionellem Handwerk. Ausgesuchte Aussteller, überwiegend Hobbykünstler, bieten selbstgefertigtes und bearbeitetes Handwerk bei diesem Verkaufsmarkt an.

Hochwertiges und vor allem selbstgemachtes Kunsthandwerk gibt es im Ballenlager und der Kulturschmiede. Foto: Greven Marketing

Hochwertiges und vor allem selbstgemachtes Kunsthandwerk im besonderen Ambiente: So lautet das Rezept des Kunsthandwerkermarktes im Kulturzentrum GBS in Greven, der am Sonntag von 11 bis 18 Uhr stattfindet.

Die Besucher erleben ein vielfältiges Angebot an Kunsthandwerk und traditionellem Handwerk. Ausgesuchte Aussteller, überwiegend Hobbykünstler, bieten selbstgefertigtes und bearbeitetes Handwerk bei diesem Verkaufsmarkt an. Viele Aussteller zeigen den Besuchern die Bearbeitung und Fertigung ihrer Werke.

Rund 50 Aussteller aus der Region bieten ihre Produkte der verschiedensten Fachrichtungen im Ballenlager, der Kulturschmiede und im Innenhof der alten Spinnerei an. Ob nützlich, dekorativ, witzig oder originell – der Markt bietet Kunsthandwerk der verschiedensten Werkbereiche an und lädt zum Staunen und Stöbern und Kaufen ein.

Veranstalter des Marktes ist Greven Marketing. Der Eintritt kostet zwei Euro für Erwachsene, Kinder und Jugendliche zahlen nichts.

Coronaregel: Es gilt die 3-G-Regel, wonach die Veranstaltungsbesucher und Teilnehmer geimpft, getestet oder genesen sein müssen, heißt es in der Presseinfo.

Startseite