1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Stempel, Workshops und Geschichte

  8. >

Freie Plätze im Ferienprogramm der Stadtbibliothek

Stempel, Workshops und Geschichte

Greven

Teilnehmen am Sommer-Lese-Club kann man alleine oder im Team, das Alter spielt keine Rolle.

Von und

Ob „Bookfolding“ Foto: Stadtbibliothek

Mit Beginn der Sommerferien startet auch die Stempeljagd im Sommer-Lese-Club (SLC) der Stadtbibliothek. Zum SLC anmelden kann man sich jederzeit, ab Dienstag können auch die begehrten Stempel für gelesene Bücher und gehörte Hörbücher gesammelt werden, heißt es in einer Mitteilung.

Teilnehmen am Sommer-Lese-Club kann man alleine oder im Team, das Alter spielt keine Rolle. Wer für’s Lesen oder Hören mindestens drei Stempel im digitalen oder analogen Logbuch sammelt, bekommt am Ende der Ferien eine Urkunde. Für besondere Leistungen werden Lese-Oskars vergeben.

In der ersten Ferienwoche gibt es gleich ein kleines Highlight: Am Dienstag, 28. Juni, ist Klaus Uhlenbrock mit seinem „Comic spezial“-Workshop zu Gast. Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht und die MitarbeiterInnen der Bibliothek sind gespannt auf viele kreative Comic-Strips.

Weiter geht es am Mittwoch, 29. Juni, von 10 bis 12 Uhr mit einem „Bookfolding“-Workshop. Bookfolding heißt die Falttechnik, mit der aus einem unscheinbaren, alten Buch ein wunderschönes Ausstellungstück gezaubert werden kann. Diesmal wird entweder ein Igel, der sich auch prima als Zettelhalter für den Schreibtisch macht, oder ein Herz in den Buchschnitt gefaltet. Die fertigen Objekte sind zum Selberbehalten oder zum Verschenken an Freunde und Familie. Für den Igel dürfen gerne ausrangierte Bücher mitgebracht werden, deren Seitenanzahl etwa 100 bis 150 Seiten betragen sollten. Für das Herz oder andere Motive im Buchschnitt werden Bücher mit 350 bis 450 Seiten benötigt. Für beide Basteleien sind einige Bücher in der Bibliothek vorrätig. Ebenso sind Materialien (buntes Papier, Aufkleber, Wackelaugen, Klebstoff), Geodreiecke und Scheren vorhanden, dürfen aber auch mitgebracht werden.

Am Donnerstag, 8. Juli, ist von 10-12 Uhr erneut Kreativität gefragt. Beim „Scrapbooking“ stellt die Bibliothek Material zur Verfügung, mit dem alle Interessierten ihr SLC-Logbuch ganz individuell gestalten können. Ob Fotos einkleben, malen oder basteln, hier ist für jeden etwas dabei. Wer möchte darf gerne zusätzlich eigene Materialien mitbringen.

Am Mittwoch, 6. Juli, 11.30 bis 13.30 Uhr, gibt es das zweite Highlight: Die Altenberger Autorin der Fantasyreihe „Planeten der Nacht“, Natalie Peracha, verrät in ihrem Schreib-Workshop Tipps und Tricks, wie man Ideen im Kopf in einen Text umwandelt, wie man sein Schreiben verbessern kann und worauf man achten sollte, wenn man eine Geschichte schreiben will. Der Workshop richtet sich an 10- bis 14-Jährige, die bei chilliger Musik und einer entspannten Atmosphäre ihrer Fantasie freien Lauf lassen und das Schreiben ausprobieren möchten.

Neu im Angebot der Bibliothek ist die Plotter-Werkstatt. Am 7. Juli, 10 bis 12 Uhr, können 10- bis 14-jährige das Programm „Silhouette“ kennenlernen. Sie erstellen eigene Bilder oder Schriftzüge, die mit dem Plotter zugeschnitten und auf eine Tasche aufgebügelt werden.

Ferienzeit ist Vorlesezeit: Am 8. Juli, 10 bis 11 Uhr, erwartet 5- bis 6-Jährige ein lustiges „Petttersson und Findus“-Abenteuer. In „Pettersson zeltet“ wollen der alte Mann und sein Kater gemeinsam in die Berge wandern und dort zelten, angeln und die selbst erfundene Flitzbogenwurfangel ausprobieren. Doch dann machen ihnen die Hühner einen Strich durch die Rechnung. Im Anschluss an die Geschichte, die über einen großen Fernseher und das Programm Onilo verfolgt werden kann, können Bilder gemalt und gebastelt werden.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Eine Teilnahme ist auch möglich, wenn man kein SLC-Mitglied ist. Eine Anmeldung ist in der Bibliothek, telefonisch unter

 920390 oder per Mail an stadtbibliothek@stadt-greven.de erforderlich.

Info: www.greven.net/stadtbibliothek und www.sommerleseclub.de

Startseite
ANZEIGE