1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. „Straßenfutter“ hofft auf die Genehmigung

  8. >

Kreative Anti-Corona-Reaktion im Schmedehausener Ortskern

„Straßenfutter“ hofft auf die Genehmigung

Schmedehausen

Kuchen aus dem Glas, Waffeln aus dem Waffeisen. Jörg Blankenstein und seine Lebensgefährtin Andrea Poleratzki überbrücken die Corona-Krise mit einem kleinen Stand vor der Pension am Dom in Schmedehausen. Was ihnen fehlt: Die dauerhafte Genehmigung von der Stadt.

Von Günter Benning

In ihrem Garten hat Pensionswirtin Andrea Poleratzki jede Menge weit verstreuter Sitzgelegenheiten. Foto: Günter Benning

Das Schild für seine Geschäftsidee hat Jörg Blankenstein gerade bestellt: „Straßenfutter“, soll darauf stehen, „das Schönwettercafé.“ Jetzt hofft der Koch, der mit seiner Lebensgefährtin Andrea Poleratzki die Pension am Dom im Ortskern von Schmedehausen betreibt, auf die Dauer-Genehmigung von der Stadt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!