1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Vier Bewohner erleiden Rauchgasvergiftungen

  8. >

Brand in Mehrfamilienhaus

Vier Bewohner erleiden Rauchgasvergiftungen

Greven

Bei einem Brand eines Mehrfamilienhauses an der Bövemannstraße am frühen Freitagmorgen erlitten vier Bewohner Rauchgasvergiftungen und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Das Haus war nach dem Brand nicht mehr bewohnbar.

Das Feuer in dem Mehrfamilienhaus an der Bövemannstraße verursachte eine starke Rauchentwicklung Foto: NWM-TV

Die Grevener Feuerwehr wurde gegen 2.20 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen drang starker Rauch aus dem Wohnblock. Die 15 Bewohner hatten bereits das Haus verlassen. Vier Bewohner der Brandwohnung erlitten eine Rauchgasvergiftung und wurden nach notärztlicher Versorgung vor Ort mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr konnte den Brand im Innen- und Außenangriff löschen. Dafür mussten auch Teile des Daches abgenommen werden, um alle Glutnester zu finden. Das Feuer war in einer Wohnung in der oberen Etage ausgebrochen. Wie es zu dem Feuer kommen konnte ermittelt nun die Polizei.

Die Bewohner des Hauses konnte wegen des Feuers und der Rauchentwicklung nicht wieder zurück in ihre Wohnungen. Sie wurden zumindest für den Tag in einer städtischen Notunterkunft untergebracht.

Vor Ort kümmerten sich die Besatzungen von vier Rettungswagen und zwei Notärzte um die verletzten Bewohner.

Zur Höhe des entstandenen Schadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Startseite
ANZEIGE