1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Von abgerockt zu nagelneu

  8. >

Der Bauhof zieht um

Von abgerockt zu nagelneu

Greven

Seit Anfang der Woche zieht der Bauhof um. Der Standort an der Saerbecker Straße wird aufgegeben. In den kommenden vier Wochen werden Fahrzeuge, Werkzeuge und alles, was in einem Bauhof benötigt wird, zum neu gebauten Bauhof im Schatten des Wertstoffhofes transportiert.

Von Peter Beckmann

In den vier neuen Hallen wird untergebracht, was man an einem Bauhof so braucht. Alleine die vier Lkw, die drei Kehrmaschinen, die zwei Großschlepper, die fünf Radlader, die 24 Transporter und die 5 Kleinschlepper benötigen jede Menge Platz. Foto: Peter Beckmann

Treffpunkt Bauhof war angesagt, Punkt 9.15 Uhr. Ergebnis: Niemand da. „Das wird sicherlich noch öfter passieren“, lacht Thomas Buschkamp von den Technischen Betrieben Greven (TBG). Denn: In den kommenden Tagen und Wochen sollte man genauer sein bei Absprachen. Denn momentan hat Greven zwei Bauhöfe: einen alten an der Saerbecker Straße und den neuen im Schatten des Wertstoffhofs. Zwischen beiden herrscht reger Verkehr, Umzug ist angesagt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE