1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. „Wir stehen auf Messers Schneide“

  8. >

Das neue Gemeinschaftsgefühl in der Gastronomie

„Wir stehen auf Messers Schneide“

Greven

Grevens Wirte sehen mit Sorgen auf die nächsten Wochen. Um den Corona-Lockdown zu überstehen, werden einige Gastronomen auf verstärkten Außerhausverkauf setzen. Aber das ist keine Lösung für alle. Noch nie jedenfalls hat der Wirteverein so intensiv zusammen gearbeitet.

Sven Thiele

Robin Zurbrüggen, Toni Furnari und Saleh Es-Sinawi im Krisengespräch. Foto: Sven Thiele

An diesem Samstagmittag sitzen sie ein weiteres Mal zusammen und beraten die jüngsten Beschlüsse zur Bewältigung der Coronas-Pandemie. Wie so oft in den vergangenen Wochen und Monaten. Der Gesprächsbedarf ist groß. Seitdem klar ist, dass der Gastronomie ein zweiter Lockdown bevorsteht, sind Robin Zurbrüggen, Saleh Es-Sinawi und Toni Furnari nicht nur in eigener Sache mehr denn je gefordert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE