Ferienprogramm der Stadt Horstmar setzt auf Bewährtes und Neues

40 Angebote trotzen Corona

Horstmar

Trotz Corona-Zeiten umfasst das Sommerferien-Programm der Stadt Horstmar 40 Angebote. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus bewährten und neuen Veranstaltungen. Highlights dürften der Breakdance/Hip-Hop-Workshop, die Fahrt zur Mountainbike-Pumptrackstrecke und der Skaterworkshop sein, so das zehnköpfige Organisationsteam. Dieses kündigt an, dass die Programmhefte an die Grundschüler verteilt werden.

Von Sabine Niestert

Kreative Angebote – wie hier das Arbeiten mit Ton vor Corona-Zeiten – finden beim Ferienprogramm der Stadt Horstmar meistens viel Anklang. Foto:

Ein buntes und vielfältiges Ferienprogramm mit immerhin 40 Veranstaltungen hat das Organisationsteam für den kommenden Sommer zusammengestellt. Ihm gehören Carolin Ahmann, Claudia Geldermann, Ida Fiebig, Sabrina Lobbel, Alexandra Raus, Klaus Roters, Andreas Schulte, Petra Sommer, Dietmar Sundorf und Doris Zintl an. Die zehn haben sich im Vorfeld viele Gedanken gemacht, was in Corona-Zeiten möglich ist und was nicht. Herausgekommen ist eine Mischung aus Neuem und Altbewährtem.

Da große Menschenansammlungen wegen des Virus gefährlich sind, wird es – wie bereits in 2020 – keine größeren Fahrten, wie beispielsweise zum Freizeitpark, Zoo oder zur Freilichtbühne geben. Vielmehr setzen die Initiatoren auf Angebote vor Ort mit einer deutlich reduzierten Teilnehmerzahl. Als Veranstalter agieren zum wiederholten Mal die Kinder- und Jugendtreffs in Leer und Horstmar, der Hegering Horstmar-Leer, der TuS Germania Horstmar, die Landfrauen Leer, die Bastelwerkstatt Altenberge, die Stadtkapelle Horstmar, die Schützenbruderschaft St. Katharina und die Landjugend.

Neu dabei ist Carolin Schmitz vom Schachclub Steinfurt, die dem Nachwuchs das königliche Spiel in zwei Kursen näher bringen möchte. Selbst etwas schmieden können die Teilnehmer des Angebots Metallarbeiten, zu dem Vincent Zagon und Norbert Wiechers einladen.

Ein Nachmittag auf Bauernhöfen kann der Nachwuchs mit der KLJB verbringen. Dabei geht es um die moderne Landwirtschaft. Abschließend soll gegrillt werden. „Spaß mit Werken und an Musik“ wollen Mitglieder der Stadtkapelle Horstmar vermitteln. Zuerst werden die Teilnehmer ein Cajon bauen. Dann werden ihnen verschiedene Rhythmen beigebracht, sodass sie anschließend gemeinsam musizieren können.

Ob Leichtathletik oder Schießtraining sowie Spiel und Spaß, es wird für die Kinder und Jugendlichen auch sportlich. Zudem gibt es die unterschiedlichsten kreativen Angebote, die sich stets großer Beliebtheit erfreuen. „Highlights sind sicher der Breakdancer/Hip-Hop- Workshop, die Fahrt zur Mountainbike-Pumptrackstrecke und der Skaterworkshop“, erklären die Organisatoren, dass für diese Angebote auch mehr Teilnehmer zugelassen sind.

Startseite