1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Horstmar
  6. >
  7. Einfach nur „Mister Schule“

  8. >

Detlef Wilming ist seit 40 Jahren bei der Stadt Horstmar beschäftigt

Einfach nur „Mister Schule“

Horstmar

Eine kleine Feierstunde im Historischen Rathaus wurde anlässlich des 40-jährigen Dienstjubiläum von Detlef Wilming veranstaltet. Viele Kolleginnen und Kollegen aus der Stadtverwaltung nahmen daran teil und lauschten der Laudatio von Bürgermeister Robert Wenking, der seinen Mitarbeiter bereits 1985 im Rathaus kennengelernt hat. Detlef Wilming genoss schon seine Ausbildung in der Verwaltung der Burgmannstadt.

Von Matthias Lehmkuhl

Detlef Wilming (10.v.l.) ist sage und schreibe seit 40 Jahren bei der Stadt Horstmar beschäftigt. Das Dienstjubiläum wurde im Historischen Rathaus mit Kolleginnen und Kollegen der Verwaltung gefeiert. Bürgermeister Robert Wenking (mit Urkunde) hielt eine Laudatio für den 58-Jährigen Leerer. Foto: Matthias Lehmkuhl

40 Jahre bei ein und demselben Arbeitgeber beschäftigt zu sein ist heutzutage nicht mehr so häufig anzutreffen, wie noch im vergangenen Jahrhundert.

Seit vier Jahrzehnten ist Detlef Wilming bei der Stadt Horstmar angestellt. Das war seinem Chef, Bürgermeister Robert Wenking, eine kleine Feier im Historischen Rathaus wert, an dem Kolleginnen und Kollegen der Verwaltung teilnahmen.

Laudatio

In seiner Laudatio lobte der Erste Bürger der Burgmannstadt den 58 Jahre alten Leerer für seine Treue zum Arbeitgeber. „Was dich aber besonders auszeichnet, war und ist deine Bereitschaft, sich bis zum heutigen Tage immer auch neuen Aufgaben zu stellen, sie anzunehmen und möglichst zielorientiert umzusetzen“, sagte Wenking, der den Jubilar seit 1985 berufsbedingt kennt.

Ausbildungsstelle

Als sich der damals 18-Jährige bei der Stadt Horstmar bewarb, gab es noch knapp 20 Mitbewerberinnen und -bewerber um die zum 1. August 1982 ausgeschriebene Ausbildungsstelle. Die theoretische Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten erfolgte dann sowohl beim Studieninstitut in Münster als auch an den Wirtschaftsschulen des Kreises Steinfurt.

Prüfung

Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung wurden Detlef Wilming zunächst bis Ende 1986 zwei Zeitarbeitsverträge angeboten. „Ab dem 1. Januar 1987 wurdest du mit einem weiteren Arbeitsvertrag in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis bei der Stadt Horstmar übernommen“, blickte Wenking zurück. Schwerpunkt seines Arbeitsfelds blieb bis zum 2006 das Ordnungs- und Einwohnermeldeamt, das er ab 2003 leitete. Zwischenzeitlich gehörten auch die Überwachung des ruhenden Verkehrs, insbesondere in der Historischen Altstadt, sowie Einweisungen von psychisch erkrankten Personen zu seinen Aufgaben. Ab dem 1. Juli 2007 wurden Detlef Wilming die Aufgaben aus dem Fachbereich „Zentrale Dienste“ übertragen. Insbesondere mit dem Thema Schule mit der Auflösung der Hauptschule, die gemeinsam mit der Hauptschule der Gemeinde Schöppingen zunächst in eine Verbund-, später in die gemeinsame Sekundarschule mündete, sowie dem Aufbau und Betrieb des Standorts des Arnoldinums Steinfurt war der Jubilar vertraut. Wegen seiner intensiven Einsatzbereitschaft wurde Detlef Wilming auch gemeinhin „Mister Schule“ genannt.

Schule

Urlaub

„Deine Einsatzkraft und dein Engagement für die Stadt Horstmar ist so vorbildlich, dass wir dich an Feierabend, Wochenenden und Urlaub bisweilen erinnern müssen“, zollte ihm sein Chef hohe Anerkennung.

Seit vielen Jahren engagiert sich Detlef Wilming ehrenamtlich und unterstützt Menschen in besonderen Notlagen. „Auch dafür gilt dir mein besonderer Dank“, so der Bürgermeister weiter und schloss seine Laudatio mit den Worten: „Bleib wie du bist, vor allem noch lange gesund und uns als geschätzter Kollege in unserem Team noch lange erhalten.“

Startseite
ANZEIGE