1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Horstmar
  6. >
  7. Fehlwürfe sorgen für unliebsame Verstopfungen

  8. >

Betriebspersonal der Pumpstation ist stark gefordert

Fehlwürfe sorgen für unliebsame Verstopfungen

Horstmar-Leer/Horstmar

Putzlappen, T-Shirts oder Feuchttücher gehören nicht in den Abfluss. Darauf macht die Gemeindeverwaltung aufmerksam. Es kommt immer wieder zu Ablagerungen.

Von und

So ein verstopftes Rohr ist wahrlich kein schöner Anblick. Foto: fn

Die gesamten Abwässer des Stadtteiles Horstmar werden von der Pumpstation in Niedern nach Leer gepumpt. Zwei Stunden täglich überprüft das Betriebspersonal die Funktion der Anlage. Leider müssen die Mitarbeiter dort immer wieder eingreifen, weil sich die Pumpen ansonsten verstopfen würden. Diese werden dann zeitaufwendig auseinandergenommen und müssen sogar erneuert werden.

Reparatur

Diese zusätzlichen Reparaturaufwendungen und der zeitliche Einsatz wären nicht in dem Umfang erforderlich, wenn sich die Bürgerinnen und Bürger an die Bestimmungen der Abwasserbeseitigungssatzung der Stadt Horstmar aus dem Jahre 2017 halten würden. Danach dürfen in die Abwasseranlage insbesondere nicht eingeleitet werden feste Stoffe, auch in zerkleinertem Zustand, die zu Ablagerungen oder Verstopfungen führen können. Genau diese Ablagerungen finden die Klärwärter Jan Austrup und Michael Wallkötter aber immer wieder in den Pumpen der Station in Niedern.

Klärwärter

Es sind zu 90 Prozent Feuchttücher, Putzlappen, T-Shirts und sogar Unterhosen. Sie winden sich um das Pumpengestänge und führen dann zu sogenannten Verzopfungen. Diese werden bis zu einem Meter lang und wiegen bis zu zwei Kilogramm. Sie richten enorme Schäden an und führen zu einer erhöhten Abnutzung der Pumpen. „Die Beseitigung dieser Verzopfungen dauert mit zwei Personen schon mal eine bis eineinhalb Stunden“, berichtet Klärwärter Jan Austrup und sein Kollege Michael Wallkötter bestätigt das. Sie kommen in der Regel einmal in der Woche vor mit zunehmender Tendenz.

Gebühren

Diplom-Ingenieurin Melanie Wolbeck, zuständig bei der Stadt Horstmar für den Bereich der Abwasserbeseitigung, richtet einen dringenden Appell an die Bürger, die Vorschriften der Abwasserbeseitigungssatzung einzuhalten. Die durch die unsachgemäße Einleitung entstehenden Kosten müssen nämlich von allen Bürgern über die Abwassergebühren getragen werden.

Startseite
ANZEIGE