1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Horstmar
  6. >
  7. Fest um die Früchte des Bodens

  8. >

Landfrauen bringen Kindern Gemüsesorten nahe

Fest um die Früchte des Bodens

Horstmar-Leer

Reichlich Trubel herrschte an der Festscheune des Ostendörfer Schützenvereins. Schließlich feierten dort gleich fünf Kitas ihr Kindergartenfest.

„Alles verkosten, was im Boden wächst“ lautete das Motto der Landfrauen. Da durften natürlich auch Reibeplätzchen nicht fehlen. Foto: fn

„Volksfest“ stand auf einem Sperrschild an einem Zugang zu der Festscheune des Ostendörfer Schützenvereins direkt neben der Leerquelle. Die Sperrung und der Hinweis waren angebracht, denn es tummelten sich beinahe 200 Erwachsene und vor allem Kinder auf dem Areal.

Alle freuten sich beim Kindergartenfest, das gemeinsam von den Horstmarer und Leerer Landfrauen organisiert worden war. Die fünf Kindergärten vor Ort waren mit im Boot. Die Früchte des Bodens standen bei den Spielen aber auch bei der Verköstigung im Vordergrund.

Knollen-Verkosten und Gemüse-Raten

Anja Eppenhoff von den Horstmarer Landfrauen erläutert: „Unser diesjähriges Motto lautet: Alles verkosten, was im Boden wächst“. Die Frauen waren bei der Auswahl der Angebote sehr kreativ. Da spielten bei der Zubereitung einer Stärkung natürlich Kartoffeln, Rote Beete, Möhren, Knoblauch und Stielmus eine entscheidende Rolle. Da durften Reibeplätzchen genau so wenig fehlen wie die verschiedensten Dips und sogar ein Möhren- oder ein Zwiebelkuchen. Viel Abwechslung gab es für die Kinder beim Parcourslaufen.

Dabei mussten sie an einzelnen Stationen die verschiedensten Gemüsesorten erraten. „Wir waren erstaunt und verwundert, wie gut die Kinder informiert waren“, bestätigt Anke Gerding vom Kindergarten Ss. Cosmas und Damian in Leer, die sich besonders für das gute Miteinander der Landfrauen mit den fünf Kindergärten in Horstmar und Leer bedankte. Die Kinder standen an, als es galt, das Gesicht schminken zu lassen. Viele versuchten auch einen Stempel aus Kartoffeln zu basteln.

Mit Kartoffeln erzählt und gebastelt

Highlight war alles rund um die Geschichte vom Kartoffelkönig.Die Geschichte erzählt von einer großen Kartoffel in einer Kiste im Keller, die sich selbst Kartoffelkönig nannte. Dieser Kartoffelkönig machte sich auf den Weg und verstand es, weder von der Großmutter gegessen noch von den Tieren des Felds gefressen zu werden. Er als er hungernden Kindern begegnete, sprang er diesen ins Körbchen. Die Kinder bekamen einen dicken, fetten Reibekuchen des Mittags zu Hause. Mit viel Geschick bastelten die Kinder Kartoffelkönige.

Startseite
ANZEIGE