1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Horstmar
  6. >
  7. Horstmar rockt zum Auftakt

  8. >

Open-Air-Konzert läutet Stadtfest und Kirchplatzeinweihung ein

Horstmar rockt zum Auftakt

Horstmar

Der Stadtmarketingverein HorstmarErleben wird in diesem Jahr zehn Jahre alt. Außerdem soll auch der neugestaltete Kirchplatz rund um St. Gertrudis eingeweiht werden. Das sollte bereits vor zwei Jahren stattfinden, musste jedoch wegen Corona immer wieder verschoben werden. Das Vereinsjubliäum und die Einweihung in Form eines Stadtfestes werden nunmehr am 21. und 22. Mai stattfinden

Von und

Glam Jam begeistert mit einer 70er Jahre Rock-Show. Die Gruppe wird der Top-Act des Open-Air-Konzerts Foto: lam Jam

„Wir haben lange überlegt, abgewogen und uns dann entschieden: Wir wollen in diesem Jahr groß feiern“, so der Vorstand des Stadtmarketingvereins HorstmarErleben in einer Pressemitteilung. Zehn Jahre wird der Verein in diesem Jahr alt. Und nicht nur das: Endlich soll auch der neugestaltete Kirchplatz rund um St. Gertrudis eingeweiht werden. Das sollte vor zwei Jahren stattfinden, musste jedoch wegen Corona immer wieder verschoben werden.

Großer Anklang

Das Vereinsjubiläum und die Einweihung in Form eines Stadtfestes am 21. und 22. Mai stattfinden zu lassen, fand sowohl bei Bürgermeister Robert Wenking, als auch beim Pfarrdechant Johannes Büll sowie bei den beteiligten Musikgruppen und Chören großen Anklang.

Im wahrsten Sinne des Wortes.

Auftakt

Zum Auftakt des Stadtfestes findet am 21. Mai (Samstag) ein großes Open-Air-Konzert statt. An den Start gehen nicht nur eingefleischte Musiker. „Uns war es wichtig, auch jüngeren Sängern und Musikern die Möglichkeit zu bieten, auf einer großen Bühne ihr Können zu präsentieren“, so Yvonne Reher, Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins. Die große Bühne wird auf der Schöppinger Straße in Höhe der Geschäftsstelle des Stadtmarketingvereins mit Blickrichtung Schöppinger Tor aufgebaut. Als Top-Act tritt dort ab 22 Uhr „Glam Jam“ auf. Die Formation ist weithin bekannt für ihre einzigartige 70er-Jahre-Rock-Show. Die vier Vollblutmusiker präsentieren Songs von Sweet, Slade und T. Rex, aber auch legendäre Bands wie Led Zeppelin, Pink Floyd oder Queen. Auch das Vorprogramm kann sich sehen lassen.

Begrüßung

Direkt nach der offiziellen Begrüßung (16.15 Uhr) betritt Lavinia Becks die Bühne. Das Horstmarer Gesangstalent hat seine Band mit von der Partie. Gespannt dürfen die Besucherinnen und Besucher sein, welches Repertoire sie für diesen Tag mitgebracht haben. Als Schülerband jung angefangen hat die Alternative-Rockband „Red Ivy“. Inzwischen ist die Gruppe mit Hannah Wetter (Vocals), Jean-Michel Kellermann (Guitar / Vocals), Benedikt Schulz (Drums), Tobias Schroer (Bass) und Felix Möller (Guitar/Vocals) erwachsen geworden – und das in jeder Hinsicht. Das Quintett aus Dortmund/Münster hat sich inzwischen weit über die Region hinaus einen Namen gemacht.

Rap und Hip-Hop made in Horstmar

Gespannt sein dürfen die Besucher des Open-Air-Konzertes auch auf „Aaron Roters und Band“. Die jungen Musiker bieten deutschsprachigem Rap und Hip-Hop made in Horstmar.„Fröhlichkeit für Jung und Alt“ lautet das Motto am zweiten Tag des Stadtfestes. Die Bühne gehört am 22. Mai (Sonntag), ausschließlich den vielfältigen Akteuren der lokalen Musikszene. Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf die Burgmannstädter Pipes & Drums, die Kirchenchöre Horstmar und Leer, den MGV Liederkranz, den Chor S(w)inging Connection, den Spielmannszug und die Stadtkapelle freuen. Das Fest beginnt um 11.30 Uhr, die genauen Auftrittszeiten werden noch bekanntgegeben.

Freier Eintritt

Und auch die jüngsten Besucher kommen beim Stadtfest auf ihre Kosten. So dürfen sie sich auf einer Riesen-Hüpfburg austoben oder ihre Runden in einem Kinderkarussell drehen. Um das leibliche Wohl braucht sich niemand zu sorgen, Imbiss-und Getränkestände stehen bereit. Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei.

Startseite
ANZEIGE