1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Horstmar
  6. >
  7. Jubiläumsmesse soll in 2022 nachgeholt werden

  8. >

Kirchenchor St. Gertrudis Horstmar feiert Cäcilienfest mit Auftritt in der Kirche

Jubiläumsmesse soll in 2022 nachgeholt werden

Horstmar

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben dem Kirchenchor St. Gertrudis Horstmar ganz schön zugesetzt. So mussten 2019/2020 alle geplanten Termine ausfallen. Um so glücklicher war die Sängergemeinschaft, dass sie jetzt ihr Cäcilienfest begehen konnte. Unter der Leitung von Rafael D Marihart und begleitet an der Orgel von Werner Storp ließ der Chor die Missa brevis in B von Christopher Tambling in der Pfarrkirche erklingen. Anschließend traf er sich zu einem gemeinsamen Abendessen und zur Jahreshauptversammlung im „Holskenbänd“.

Von und

Diakon Ralf Laumann (2.v.r.) bedankte sich im Beisein von Christa Ewering Kogenschott (l.), Michael Möllers (2.v.l.), Siglinde Nawrath, Ania Blaszczyk und Rafael D Marihart bei Günter Wulfert, der seit 26 Jahren den Kirchenchor St. Gertrudis Horstmar mit seinem Bass stärkt und die Sängergemeinschaft von 1999 bis 2006 sogar ge

Das Cäcilienfest in 2020 musste leider ausfallen. In diesem Jahr konnte es stattfinden und die Mitglieder des Kirchenchores St. Gertrudis Horstmar gestalteten gerne die Vorabendmesse in der Pfarrkirche St. Gertrudis mit. Unter der Leitung von Rafael D Marihart und begleitet an der Orgel von Werner Storp ertönte die Missa brevis in B von Christopher Tambling.

Zu einem gemeinsamen Abendessen und zur Jahreshauptversammlung traf sich die Sängergemeinschaft anschließend in der Gaststätte „ Holskenbänd“. Dort begrüßte Vorsitzende Ania Blaszczyk die Teilnehmer, unter ihnen auch Diakon Ralf Laumann, der in Vertretung für Pfarrdechant Johannes Büll erschienen war. Das erste Dankeschön ging an die drei „Leih“-Tenöre Daniel Mensing, Guido Denkler und Christoph Heising, die mit ihren Stimmen die Sängergemeinschaft verstärkten.

Siglinde Nawrath trug einen Zweijahresbericht vor, in dem deutlich wurde, dass Corona auch die Gemeinschaft des Chores nachteilig beeinflusst hat. So mussten alle für 2019/2020 geplanten Termine abgesagt werden, darunter auch die Jahresfahrt nach Aachen und das Jubiläum des Chores. Im Jahr 2023 wird versucht, diese Termine nachzuholen, hieß es seitens der Verantwortlichen.

Christa Ewering Kogenschott berichtete über eine stabile Kassenlage und der Chorleiter hofft, dass im kommenden Jahr die Messe zum Jubiläum, die eigens von ihm komponiert wurde, aufgeführt werden kann.

Ob am Weihnachtsfest der Chor singen kann, ist nicht sicher. „Wir planen von Woche zu Woche“, lautet die Devise des Vorstandes.

Seit 26 Jahren stärkt Günter Wulfert den Bass mit seiner Stimme. Mit einem Blumenstrauß und der Urkunde bedankte sich Diakon Ralf Laumann bei ihm und erinnerte daran, dass der Jubilar von 1999 bis 2006 Vorsitzender des Chores war.

Startseite
ANZEIGE