Volksbank Ochtrup-Laer unterstützt den TuS Germania und den SV Westfalia

Mehr Sicherheit durch Defibrillatoren

Horstmar/Horstmar...

Die Verantwortlichen des TuS Germania Horstmar und des Sportvereins Westfalia Leer freuen sich, dass sie jetzt über Defibrillatoren verfügen. Dank einer Spende der Volksbank Ochtrup-Laer konnten diese Gerätschaften für die Sportplätze angeschafft werden. Damit wird zur Sicherheit der Sportler, Spieler und Besucher beigetragen.

Von und

Ludger Lengers (r.), Vorsitzender des Vereins zur Förderung des Sports beim TuS Germania Horstmar, Ralf Hölscheidt (Mitte), Vorstand der Volksbank Horstmar-Leer und Michael Denkler, Vorsitzender des Sportvereins Westfalia Leer, freuten sich über die neuen Defibrillatoren, die mit Unterstützung der Volksbank angeschafft wurden. Foto:

Coronabedingt ruht zur Zeit der Spiel- und Trainingsbetrieb auf den Sportanlagen, nicht nur in Horstmar und Leer. Die Saisonfortführung hat der Fußballverband abgesagt. Ein Umstand, der alle aktiven Sportler sehr schmerzt, hatte man doch lange auf eine baldige Rückkehr auf den Platz und mit dem Ball gehofft.

Eine Investition für die Sicherheit der Sportler und Besucher für die hoffentlich bald wiederkehrenden normalen Bedingungen am Platz, tätigten jetzt der TuS Germania Horstmar und der SV Westfalia Leer. Das geht aus einer Pressemitteilung der Volksbank Ochtrup-Laer hervor. „Wir haben uns mit diesem Sicherheitsaspekt in einer unserer Sitzungen beschäftigt und sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir die Anschaffung eines Defibrillators für das Sportgelände für sinnvoll erachten“, zitiert diese Ludger Lengers, den Vorsitzenden des Vereins zur Förderung des Sports beim TuS Germania Horstmar. Da man im Jugendfußball mit dem SV Westfalia Leer zusammenarbeite, habe man diese Idee dann auch gerne an die Verantwortlichen weitergereicht, so Lengers zum Ablauf der Vorgespräche.

„Wir haben die Idee gerne aufgegriffen und sehen ebenfalls den Vorteil für die Sicherheit der Sportler und Gäste auf unserer Sportanlage. Wir freuen uns, dass die Volksbank Ochtrup-Laer die Anschaffung der Geräte mit je 1500 Euro großzügig unterstützt“, bekräftigte Michael Denkler, Vorsitzender des SV Westfalia Leer.

Angeschafft und installiert wurden die beiden lebensrettenden Defibrillatoren mittlerweile an beiden Sportstätten. Die symbolischen Geldscheine überreichte seitens des Geldinstitutes Bankvorstand Ralf Hölscheidt. „Auf die Anfrage, ob wir finanziell bei der Anschaffung der beiden Geräte mithelfen können, haben wir gerne zugesagt, kommt es doch der Sicherheit der Öffentlichkeit zugute, da haben wir immer ein offenes Ohr“, bekannte der Banker, der hofft, dass der Ernstfall nie eintritt und die Geräte nicht zum Einsatz kommen müssen. Aber der Sicherheitsgedanke sei natürlich wichtig und richtig, gab er zu bedenken.

Startseite