1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Horstmar
  6. >
  7. Premiere auf der „Ritterroute“

  8. >

Buntes Treiben am Bahnhofscafé an Vatertag

Premiere auf der „Ritterroute“

Horstmar

Die neue Ritterroute wurde am Himmelfahrtstag mit einer öffentlichen Radtour offiziell eingeweiht. Sie verbindet die beiden Ortsteile Horstmar und Leer und ist ein schönes Zeichen für Gemeinschaft und Leben vor Ort. Entlang der Strecke werden die Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten Horstmars und Leers auf 32 Infotafeln präsentiert, mehrere Picknickplätze laden zur Rast ein.

Von und

Die Horstmarer Ritterroute wurde am Himmelfahrtstag mit einer öffentlichen Radtour offiziell eingeweiht. Yvonne Reher, Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins „HorstmarErleben“ (3.v.l.) begrüßte zahlreiche Radelfreunde an der RadBahn, die Start- und Endpunkt des rund 20 Kilometer langen Rundkurses ist.

Wie ein Magnet wirkte der Platz rund um das Bahnhofscafé am ehemaligen Horstmarer Bahnhof am Himmelfahrtstag. Dort wurde auch die Ritterroute, die Horstmar und Leer verbindet und ein schönes Zeichen für die Gemeinschaft und das Leben vor Ort ist, eingeweiht. Entlang der Strecke werden die Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten Horstmars und Leers auf 32 Infotafeln präsentiert, mehrere Picknickplätze laden zur Rast ein. Am Stand des Stadtmarketingvereins am Bahnhofscafé konnten sich alle Interessierten über die Ritterroute informieren. „Ein toller Ausflug“ hieß es nach der Premierenfahrt.

Nicht nur viele Männer nutzten am Vatertag die gute Gelegenheit zur Rast, sondern gleich ganze Familien. Auf dem Menschenkicker tummelten sich die Kinder. Wer wollte, konnte sein Fahrrad am Stand des ADFC registrieren lassen, um es vor Diebstahl zu schützen.

Etwas besonderes hatten sich die Veranstalter und Gastgeber Albert Krotoszynski, Ludger Hummert und Norbert Wiecher einfallen lassen. Sie konnten „Läuterwerk“ eine kleine Privat Brauerei aus Münster mit Kreativ-Biersorten aus deren eigener Produktion für eine Bierverkostung gewinnen können. Tralafitti, Rote Erde oder Meister Petz hießen einige der Biersorten, die man probieren konnte.

Startseite
ANZEIGE