1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Horstmar
  6. >
  7. Weitere „Park-Ranger“ gesucht

  8. >

Generationenpark als Anziehungspunkt für Jung und Alt beleben

Weitere „Park-Ranger“ gesucht

Horstmar

Der Stadtmarketingverein HorstmarErleben sucht weitere „Park-Ranger“, die sich um die Pflege des Generationenparks kümmern. Bereits seit Bestehen des Parks setzen sich viele Helferinnen und Helfer für dessen Pflege ein. Ohne das rein ehrenamtliche Engagement dieser Park-Ranger wäre der Unterhalt der Anlage unmöglich. Doch um die Arbeit auf mehr Schultern zu verteilen, wäre zusätzliche Hilfe sehr willkommen.

wn

So sah es auf dem Spielplatz im Horstmarer Generationenpark aus, als noch nicht die Corona-Pandemie wütete. Ohne das rein ehrenamtliche Engagement von Park-Ranger wäre der Unterhalt der Anlage unmöglich. Foto: Franz Neugebauer

Ein attraktiver öffentlicher Raum, der von allen Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden kann, in dem sich Jung und Alt begegnen können und gleichermaßen wohlfühlen – das ist die Vision des Generationenparkes.

Vor fast sechs Jahren wurde der zentral an der Koppelstraße gelegene Park eingeweiht und der Bürgerschaft übergeben. Die Fläche zwischen dem St. Gertrudishaus und dem Komplex „Betreutes Wohnen“ ist rund 4000 Quadratmeter groß. Realisiert haben das Gemeinschaftsprojekt die Stadt Horstmar, die katholische Kirchengemeinde, der Caritasverband und der Stadtmarketingverein Horstmar­Erleben. Die finanzielle Förderung erfolgte durch das Leader-Programm, schreibt der Stadtmarketingverein in seiner Pressemitteilung.

Rege genutzt wird der Park von den Senioren, die hier barrierefrei mit Angehörigen und Freunden flanieren können. Ein Anziehungspunkt für Familien mit kleineren Kindern ist der integrierte Spielplatz. Doch die Verantwortlichen möchten das Gelände noch stärker beleben. Der Park, einschließlich überdachtem Glaspavillon, bietet ideale Möglichkeiten für verschiedene Veranstaltungen.

So fanden hier zum Beispiel von örtlichen Kitas organisierte Familienflohmärkte, das große Sommerfest des MGV Liederkranz, eine Open-Air-Kunstausstellung sowie Grill-Frühschoppen des Stadtmarketingver eins statt. Denkbar sind viele weitere Nutzungen, wie Konzerte und andere kulturelle Events, Kinderfeste, Kita-Ausflüge oder das gemütliche Beisammensein zum Abschluss von Wanderungen und Radtouren. Der Park steht Vereinen, Institutionen und Gruppierungen aus Horstmar und Leer offen. Wer Ideen hat und das Gelände für eigene Veranstaltungen nutzen möchte, kann sich mit dem Stadtmarketingverein in Verbindung setzen.

Seit Bestehen des Parks setzen sich zahlreiche Helferinnen und Helfer im Dienst der Allgemeinheit für dessen Pflege ein. Ohne das rein ehrenamtliche Engagement dieser „Park-Ranger“ wäre der Unterhalt der Anlage unmöglich. Doch um die Arbeit auf mehr Schultern zu verteilen, wären zusätzliche Helferinnen und Helfer sehr willkommen. Die einzelnen Ranger-Gruppen arbeiten während der Gartensaison (April bis Oktober) im wochenweisen Wechsel.

Die Arbeitseinsätze im Park dauern jeweils rund drei Stunden, jede der aktuell sieben Gruppen ist drei Mal pro Jahr aktiv. Die Zahl der Einsätze je Gruppe ließe sich jedoch verringern, wenn sich weitere Gruppen finden würden.

Vereine, Clubs oder ähnliches, die Interesse an der Bildung einer Ranger-Gruppe haben, können sich bei HorstmarErleben melden, ebenso Einzelpersonen, die gerne im Park mitarbeiten möchten. Der Stadtmarketingverein koordiniert die Pflegeeinsätze im Generationenpark.

Die Geschäftsstelle steht für Fragen zur Verfügung und ist dienstags und mittwochs von 8.30 bis 13 Uhr, donnerstags von 14 bis 19 Uhr und freitags von 14 bis 18.30 Uhr geöffnet. Sie ist unter Telefon 0 25 58/ 9 97 94 81 oder per E-Mail unter info@horstmarerleben.de erreichbar.

Startseite