1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-steinfurt
  6. >
  7. Frischer Wind aus Rheine

  8. >

Luftfilter für Schulen

Frischer Wind aus Rheine

Rheine

Experten raten: Luftfiltergeräte in Klassenräumen helfen, die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Die Stadt Rheine schafft 88 Geräte an – und viele neiden es den Emsstädtern. 

Matthias Schrief

Ein Luftfiltergerät als zusätzlicher Schutz vor Corona-Infektionen: Rheine hat 88 Apparate bestellt., was unter anderem Franz-Josef Kahlen (linkes Bild) und Dr. Jana Schroeder freut. Foto: dpa

Eltern aus ganz Nordrhein-Westfalen blicken zurzeit mit Bewunderung und auch ein bisschen Neid nach Rheine. Kein Wunder, denn den Elternvertretern in der größten Stadt des Kreises Steinfurt ist gelungen, woran sich landesweit viele Schulpflegschaften in ihren jeweiligen Kommunen noch die Zähne ausbeißen. Sie alle plädieren für den Einsatz von mobilen Luftfilteranlagen als zusätzlicher Coronaschutz in den Klassenzimmern ihrer Kinder. Oft erfolglos.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!