1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-steinfurt
  6. >
  7. Im Kreistag könnte die Mehrheitsbildung kompliziert werden

  8. >

Kommunalwahl 2020 im Kreis Steinfurt

Im Kreistag könnte die Mehrheitsbildung kompliziert werden

Kreis Steinfurt

Die Kreistagswahl ist gelaufen, die CDU bleibt stärkste Partei, eine Mehrheit hat sie allerdings – wie bisher auch – nicht. Gegen die Union geht im Kreis aber auch nicht allzu viel. Da stellt sich die dringende Frage, wie künftig politische Mehrheiten organisiert werden können.

Michael Hagel

Hier wird die Politik für den Kreis Steinfurt gemacht: Wie aber künftig Mehrheiten in der Kreispolitik organisiert werden, das gehört nach dem Wahlergebnis vom vergangenen Sonntag derzeit zu den spannendsten Fragen. Undauch bei möglichen Landrats-Wahlempfehlungen für den 27. September liegt noch vieles im Nebel. Foto: Michael Hagel

Zuallererst muss sich die CDU diese Frage stellen. Deren neue Kreistagsfraktion hat bereits getagt und sich konstituiert. Wilfried Grunendahl wurde dabei erwartungsgemäß wieder zum Fraktionsvorsitzenden gewählt, ihn erreichten wir am Freitag nicht für eine Stellungnahme. Die CDU hat im 66 Sitzen umfassenden Kreistag 26 Stimmen, 34 Stimmen wären die Mehrheit. Mit der FDP käme man auf 30, mit FDP und UWG auf 33. Auf die beiden AfD-Stimmen, das darf man voraussetzen, werden sich weder CDU, noch SPD und Grüne im Kreistag stützen wollen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!