1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Kreisseite-Steinfurt
  6. >
  7. Lob für die neuen Insektenparadiese

  8. >

NRW-Landwirtschaftsministerin in Wettringen

Lob für die neuen Insektenparadiese

Kreis Steinfurt

Im Kreis dominieren zwar vor allem Mai-Äcker, dennoch ist NRW-Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser aufgefallen, dass es zunehmend grünt und blüht. Einem Blühpflanzen-Projekt weist sie dabei eine Pilotfunktion zu.  

Von Michael Hagel

Mehr Blühwiesen im Kreis Steinfurt. Foto: Hagel

Dass es im Kreis Steinfurt trotz der nach wie vor recht dominanten Mais-Äcker (30 Prozent der Anbauflächen) zunehmend grünt und blüht, ist auch NRW-Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) nicht entgangen. „Der Kreis Steinfurt ist beim Anbau von Blüh- und Wildpflanzen ein landesweiter Leuchtturm“, sagte die Ministerin beim Ortstermin am Montagmachmittag in der Gaststätte Hagenhoff in der Wettringer Bauerschaft Rothenberge.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE