1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-steinfurt
  6. >
  7. Nur knapp vor dem Abriss gerettet

  8. >

Der „Römer“ in Lengerich

Nur knapp vor dem Abriss gerettet

Lengerich

Was haben Frankfurt am Main und Lengerich am Südhang des Teutoburger Walds gemeinsam? Einen „Römer“. Das Torhaus in Lengerich ist ein „kulturgeschichtlich hochinteressantes Gebäude“, dessen Namensherkunft unklar ist. 

Dr. Christoph Spannhoff

Die Ostseite des „Römers“ in Lengerich mit freigelegtem Fachwerk. Foto: Spannhoff

Auf den ersten Blick haben Frankfurt am Main und Lengerich recht wenig, aber dennoch gibt es eine Übereinstimmung zwischen dem beschaulichen Ort, der 1727 vom preußischen König zum Städtchen erhobenen wurde, und der hessischen Metropole: Beide haben einen „Römer“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!