1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Kreisseite-Steinfurt
  6. >
  7. Sommer will doch Landrat werden

  8. >

Kandidatur als Unabhängiger

Sommer will doch Landrat werden

Kreis Steinfurt

Es ist wohl das, was man gemeinhin als „Paukenschlag“ bezeichnet: Kreisdirektor Dr. Martin Sommer (55), zurzeit auch kommissarischer Landrat und zupackender Leiter des Corona-Krisenstabs, kandidiert nun doch bei der Kommunalwahl am 13. September als Landrat. Das teilte er am Donnerstagabend in seinem Heimatort Altenberge mit. Und zündete damit eine politische Bombe mit einiger Sprengkraft.

Michael Hagel

Vom kommissarischen Landrat zum „richtigen“ Landrat? Kreisdirektor Dr. Martin Sommer (r.) gab am Donnerstagabend seine Kandidatur bekannt. UWG-Kreisvorsitzender Christoph Boll überreichte ihm ein silbernes Fernglas. Damit könne Sommer stets seine Ziele im Auge halten. Tram Sommer, Ehefrau des Kreisdirektors, hatte ihre Freude an der Aktion. Foto: Hagel

Donnerstag am frühen Abend in Stenings Scheune in Altenberge. Martin Sommer und seine Frau sind hier, aber sie sind nicht alleine gekommen. Der UWG-Vorsitzende Christoph Boll ist da, ebenso UWGler und Heimatvereins-Freunde aus Altenberge. „Ich werde bei der Kommunalwahl als parteiloser Einzelbewerber antreten“, sagt Sommer. Der Entschluss sei „in den letzten Wochen gereift, nachdem mich viele Menschen dazu ermutigt haben.“ Menschen aus seinem Umfeld, aber auch aus dem gesamten Kreis sowie – das ist ihm besonders wichtig – aus der Kreisverwaltung.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE