Hausärzte am Limit

Warum die Corona-Abstriche zurzeit für Frust und Ärger sorgen

Kreis Steinfurt

Lehrerinnen und Lehrer, Kita-Mitarbeiter und auch Urlaubsrückkehrer können sich kostenlos auf das Corona-Virus testen lassen. So weit so gut. Die Abstriche sollen Hausärzte übernehmen. Chaos allenthalben. Bei vielen der gut 200 Hausärzte ging am Montagmorgen schon nichts mehr. 

Michael Hagel

Viele Hausärzte im Kreis Steinfurt fühlen sich bei der aktuell stark anschwellenden Zahl an Corona-Abstrichen überfordert. Allerdings hat ihre eigene Standesorganisation, die KVWL, mit dem Land eine entsprechende Vereinbarunggetroffen. Der Kreis Steinfurt ist – zumindest zurzeit – außen vor. Foto: dpa

Die Ankündigungen hörten sich erst einmal gut an: Kita-Mitarbeiterinnen und Lehrer, aber auch Urlaubsrückkehrer sollen sich ab sofort kostenlos auf das Corona-Virus testen lassen können. Gut so, das mindert das Infektionsrisiko, ist man geneigt zu meinen. Allerdings: Die Abstriche sollen bei niedergelassenen Ärzten, also bei Hausärzten, erfolgen. Die aber schlagen Alarm, weil sie den Ansturm kaum bewältigen können.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!