1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-steinfurt
  6. >
  7. Wie der „Impfsatellit“ in Rheine scheiterte

  8. >

Chronologie des Vertrauensverlustes

Wie der „Impfsatellit“ in Rheine scheiterte

Kreis Steinfurt

Es gibt bekanntlich keinen sogenannten „Impfsatelliten“ in Rheine. Doch wie genau kam es dazu, dass das Projekt in letzter Sekunde scheiterte? Das wollte auch die CDU vom Landrat wissen. Jetzt liegen Antworten vor. 

Michael Hagel

In Rheine sollte ein zweites Impfzentrum für den Kreis Steinfurt entstehen. Doch aus den Plänen wurde nichts. Foto: dpa (Symbolbild)

Es gibt bekanntlich keinen sogenannten „Impfsatelliten“ in Rheine, also keine Außenstelle des Impfzentrums am FMO (wir berichteten). Der Kreis und die Stadt Rheine waren rund um den 9. März im Begriff, einen solchen Satelliten zu installieren, bis sie ihre Aktivitäten aufgrund neuer Entscheidungen des NRW-Gesundheitsministeriums abrupt einstellen mussten. Die CDU-Kreistagsfraktion hat jetzt eine detaillierte Anfrage an den Landrat gestellt, wie genau der Ablauf des Scheiterns war. Jetzt liegt die Beantwortung des Fragenkatalogs der Politik vor.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE