1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. April, April, der macht, was er will

  8. >

Winterdienst musste gestern reaktiviert werden

April, April, der macht, was er will

Lienen/Ladbergen

Eigentlich läuft der Winterdienst mit dem 31. März aus. Kein Aprilscherz: Nun mussten die Verantwortlichen in Lienen und Ladbergen noch einmal für den Schnee raus.

-pal/msm-

Im Ladberger Friedenspark verschneiten am Freitagvormittag die Schneeglöckchen. Foto: Luca Pals

Gut, dass die Verantwortlichen in der Lienener Verwaltung regelmäßig die Wetterprognosen im Blick haben. So konnte bereits am Donnerstagnachmittag der Anruf seitens Nico Königkrämer, Bauleiter der Gemeinde an die zuständigen Firmen herausgehen, die sich in Lienen und Kattenvenne um den Winterdienst kümmern.

Als solche sind am Freitagmorgen, als bereits der erste Schnee lag und es bis in den Nachmittag hinein weiter munter schneite, die Firmen Agritura Raiffeisen und Epmann Rollrasen tätig geworden. Insbesondere die Sicherstellung von Schulweg, Bus- und Berufsverkehr stand auf der Prioritätenliste ganz oben. Für Königkrämer ist dieser Einsatz „zumindest ungewöhnlich“: „Ältere Amtskollegen haben zwar schon mitbekommen, dass es auch im April noch geschneit hat, aber für mich ist das neu.“ Königkrämer arbeitet seit 2019 in Lienen. Eigentlich ist der Winterdienst bis zum 31. März angesetzt.

Gleiches gilt in Ladbergen, wo Andreas Moysich-Kirchner berichtet, dass gegen 5 Uhr drei Mitarbeiter des Bauhofs ausrücken mussten. Auch im Heidedorf hatte die Sicherstellung der Schulwege oberste Priorität, wie der Mann aus dem Bauamt auf Nachfrage erklärte.

Und die Wetterprognosen für das Wochenende? Für Lienen schwanken die Temperaturen zwischen 5 und 7 Grad, während es heute vor allem bewölkt ist, lässt sich morgen auch einmal die Sonne wieder blicken.

Startseite
ANZEIGE