1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Das Warten hat ein Ende

  8. >

Ferienprogramm: Ab heute Online-Anmeldung

Das Warten hat ein Ende

Ladbergen

Es war jedes Mal ein großer Wirbel: Wenn das Anmeldeverfahren für das Kinderferienprogramm startete, bildeten sich vor den Büros von Andreas Kipp und seinen Kollegen im Obergeschoss des Ladberger Rathauses lange Schlangen. Jeder wollte sichergehen, dass er nicht am Ende leer ausging. Denn die Plätze sind begehrt – und nur begrenzt verfügbar.

Katja Niemeyer

Haben jetzt das neue Online-Anmeldeverfahren für das Ferienprogramm vorgestellt (von links): Jugendzentrumsleiterin Regina Storck, Andreas Kipp (Ordnungsamt) und Christiane Weinmar (Jugendzentrum). Foto: Katja Niemeyer

Nun ist Schluss mit dem Gedränge. Jugendzentrum und Verwaltung haben sich auf ein Online-Anmeldeverfahren geeinigt. Es soll heute freigeschaltet werden, wie Regina Storck, Leiterin des Jugendzentrums, berichtet. Bis zum 10. Juli haben Eltern Zeit, ihre Kinder für die gewünschten Angebote einzutragen. Sollte die Nachfrage die Anzahl der Plätze übersteigen, entscheidet das Los. Gegebenenfalls würden Wartelisten eingerichtet, erläutert Regina Storck. Am 11. Juli werden die Eltern dann per E-Mail über die zugeteilten Plätze informiert. Die Abrechnung, ergänzt An-dreas Kipp vom Ordnungsamt der Gemeindeverwaltung, erfolge über ein Sepa-Lastschriftverfahren.

„Mit dem Online-Verfahren gibt es keinen Zeitdruck mehr. Es gilt nicht mehr: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“, stellt Andreas Kipp fest. „Die Vergabe der Plätze ist somit fairer geworden.“ Ein weiterer angenehmer Nebeneffekt: „Auch mit der Zettelwirtschaft ist es vorbei“, bemerkt Regina Storck. Zum einen müssen keine Anmeldeformulare gedruckt werden. Zum anderen verzichtet das Jugendzentrum zum ersten Mal auf die kleinen Programmhefte, die seit Anfang der 1980er-Jahre – so lange organisiert das Jugendzentrum bereits ein Unterhaltungsprogramm für die unterrichtsfreie Zeit – in Umlauf gebracht wurden.

Aber auch wenn das Anmeldeverfahren modernisiert wurde – im Programm finden sich zahlreiche alt-bekannte Veranstaltungen wie die Nachtwanderung (23. August) der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg und eine Schnitzeljagd (24. August). Dank der Familienstiftung Ladbergen, die laut Regina Storck 4000 Euro gespendet hat, werden außerdem einige Fahrten unternommen, wie die zum Burgerzoo im niederländischen Arnheim am 17. Juli und zum Mitmach-Museum „Das Universum“ in Bremen am 23. Juli. Auf dem Programm stehen ferner ein Besuch des „Movie Parks“ (19. Juli) in Bottrop sowie der Zeche Zollverein (27. Juli) in Bochum. Insgesamt stehen 30 Veranstaltungen auf der Liste.

Wenn auch Verwaltung und Jugendzentrum für die Organisation verantwortlich zeichnen – ohne die zahlreichen Ladberger Vereine und Einrichtungen, die einen Großteil der Veranstaltungen anbieten, wäre das Ferienprogramm nicht denkbar. Darunter der DRK-Ortsverein, die Freiwillige Feuerwehr, der Reitverein und natürlich das Jugendzentrum selbst, das ebenfalls zu einer Reihe von Freizeitvergnügungen einlädt, die dafür sorgen, dass den Kindern auch nicht langweilig wird in ihrer schulfreien Zeit.

Startseite