1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Der Spaß steht im Vordergrund

  8. >

Im Golfclub sind Kinder und Jugendliche willkommen

Der Spaß steht im Vordergrund

Ladbergen

Der Golfclub Ladbergen wirbt um Kinder und Jugendliche. Für sie hält er spezielle Angebote bereit.

wn

Der korrekte Bewegungsablauf ist für erste Erfolgserlebnisse auf dem Golfplatz wichtig. Koordination geht vor Kondition. Foto: Golfanlage Ladbergen

„Weil ihr heute so toll mitgemacht habt, gibt es für jeden ein Eis“, freut sich Trainer André Tebbe über die motivierte Anfänger-Gruppe. Im Golfclub Ladbergen am Hölterweg 8 gibt es 30 Kinder und Jugendliche, die mit großem Spaß den kleinen Golfball in die Löcher auf dem Grün versenken.

„Da die Freizeitangebote in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen sind und der Golfsport in Deutschland immer noch mit sehr vielen Vorurteilen zu kämpfen hat und nicht so sehr im Fokus der Öffentlichkeit steht, ist es schwierig, junge Menschen für diesen Sport zu begeistern“, erklärt Geschäftsführer Martin Grotholtmann. „Bei uns sind Kinder auf der Golfanlage herzlich willkommen. Wir bieten eine hervorragende Kinder- und Jugendarbeit mit altersgerechtem Training, Jugendcamps und vielem mehr“, wirbt er um weitere Interessenten.

„Golf ist mehr als nur stundenlanges Bälle schlagen“, ergänzt Trainer André Tebbe. „Daher bieten wir in unserem Club verschiedene Wettbewerbsformen für die Kleinen und das sogenannte Kindergolfabzeichen an.“ Letzteres ist in drei aufeinander aufbauende Stufen unterteilt – in Bronze, Silber und Gold. Die einzelnen Anforderungen in den Bereichen Technik, Fitness sowie Etikette und Regeln wiederholen sich dabei mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Und immer gilt: Koordination vor Kondition. Die korrekte Bewegungsausführung ist für das erste Erfolgserlebnis auf dem Golfplatz am wichtigsten, heißt es in dem Bericht des Clubs.

Martin Grotholtmann, Geschäftsführer

Bereits im Vorschulalter können Kinder diesen Sport ausüben. Unter der Anleitung der ausgebildeten Trainer Joe Awuku und André Tebbe werden die Kleinen spielerisch an das Golfen heran geführt. „Dabei wird auch immer darauf geachtet, dass die Kinder nicht überfordert werden. Ziel ist nicht, den jungen Spieler zum Profi auszubilden, sondern es soll vielmehr der Spaß im Vordergrund stehen. Außerdem leistet Golf einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der Heranwachsenden: Es werden sowohl körperliche als auch geistige Fähigkeiten gefördert – neben gesunder Bewegung an der frischen Luft lernen die Kinder die Bedeutung der Spielregeln sowie gegenseitige Rücksichtnahme und Sozialverhalten“, erklärt Grotholtmann.

„Golf ist der Familiensport Nummer eins. Die ganze Familie kann zusammen den Platz spielen – unabhängig von Spielstärke und Schlaglänge. In welcher anderen Sportart gibt es das schon? Außerdem lernen die Kinder sich sowohl auf den Punkt als auch über einen längeren Zeitpunkt zu konzentrieren“, betonen die Trainer.

Im Golfclub gibt es eine Mini-Mannschaft (Kinder bis einschließlich zwölf Jahre) und eine Jugend-Mannschaft (Jugendliche ab 13 Jahre), die im Team-Wettbewerb gegen andere Golfclubs aus der Umgebung spielen. Interessenten im Alter von fünf bis 17 Jahren sind immer willkommen und dürfen kostenlos am Schnuppertraining (sonntags 11 bis 12 Uhr) teilnehmen. Man benötigt nur sportliche Kleidung. Bälle und Schläger sind gratis.

Nähere Informationen gibt es auf der Homepage des Golfclubs Ladbergen (www.golf-ladbergen.de) oder unter  0 54 85/83 18 13.

Startseite