1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Erlös aus Schrottaktion geht an Ukraine-Hilfe

  8. >

Am 1. und 2. April

Erlös aus Schrottaktion geht an Ukraine-Hilfe

Ladbergen

Auch Schrott kann geeignet sein, wenn anderen Menschen geholfen werden soll. Ein gutes Beispiel: eine gemeinsame Aktion von Freundeskreis St. Christophorus und der Pfadfindern in Ladbergen am 1. und 2. April.

Von Mareike Stratmann

Die Verantwortlichen hoffen auf reichlich Schrott, der Foto: Katharina Stupp

Selbst das schönste Fahrrad hat einmal ausgedient, und auch die ach so treue Waschmaschine gibt irgendwann mal den Geist auf. Wer überlegt, wie er diese oder weitere Gegenstände aus Altmetallen entsorgen kann, dem sei die Schrottaktion des Freundeskreises St. Christophorus und der Pfadfinder ans Herz gelegt. Am Freitag, 1. April, und Samstag, 2. April, nehmen die beiden Vereine im Rahmen ihrer Schrottaktion die wertvollen Rohstoffe am Bauhof, In der Laake 9, entgegen.

Für gewöhnlich kommt der Erlös den Aktivitäten innerhalb der Kirchengemeinde und bei den Pfadfindern zugute. In diesem Jahr ist das anders: Einen Großteil der Gelder wollen die Ehrenamtlichen der Ukraine-Hilfe zur Verfügung stellen, berichtet Organisator Dieter Fahrenhorst. Und dabei ziehen nicht nur der Freundeskreis St. Christophorus und die Pfadfinder an einem Strang. Auch die Firma Lohmann Recycling aus Emsdetten, die für die Aktionen im Frühjahr und Herbst den Container bereitstellt, wird sich an der Aktion beteiligen, freuen sich die Ladberger Verantwortlichen.

Auch ein Sparschwein kann gefüttert werden

Eine Mitarbeiterin der Fachstelle Weltkirche beim Bistum Münster, Mariya Sharko, die gebürtig aus der Ukraine stammt, garantiere, dass die Gelder ohne Abzug an den richtigen Stellen ankommen, erklärt Dieter Fahrenhorst.

Ergo hoffen er und seine Mitstreiter, dass der Container nach zwei Tagen Schrottaktion gut gefüllt ist. Aber auch wer keinen Schrott zu entsorgen hat, ist eingeladen, das am Abgabeort bereitstehende Sparschwein zugunsten der Ukraine-Hilfe zu füttern.

Abgegeben werden kann der Schrott am Freitag, 1. April, von 14 bis 18 Uhr. Am Samstag, 2. April, stehen die Helfer von 9 bis 13 Uhr am Bauhof bereit.

Wer seinen Schrott nicht selbst in der Laake abgeben kann, wendet sich an Christoph Olesch (0 54 85/14 05), Dieter Fahrenhorst (0 54 84/96 39 53) oder schickt eine E-Mail an schrottaktion-st.christophorus@web.de.

Startseite