1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Freispruch „in dubio pro reo“

  8. >

Amtsgericht Tecklenburg verhandelt am Landgericht, um Prozessbeteiligte räumlich trennen zu können

Freispruch „in dubio pro reo“

Ladbergen/Tecklenburg/Münster

Eine Urlaubsreise nach Ägypten endete für zwei miteinander verwandte Familien aus Oldenburg und Cloppenburg am Landgericht Münster. Im Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung stand es Aussage gegen Aussage. Doch auch nach sechs Stunden und zwölf Vernehmungen war der Sachverhalt nicht klar. „In dubio pro reo“, begründete der Richter am Ende den Freispruch der Angeklagten.

Von Eva-Maria Landmesser

Das am Amtsgericht Tecklenburg anhängige Verfahren musste im Landgericht verhandelt werden, weil dort die verfeindeten Familien räumlich getrennt Foto: dpa

Eine Urlaubsreise nach Ägypten endete für zwei miteinander verwandte Familien aus Oldenburg und Cloppenburg am Landgericht Münster. Im Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung stand es Aussage gegen Aussage. Doch auch nach sechs Stunden und zwölf Vernehmungen war der Sachverhalt nicht klar. „In dubio pro reo“, begründete der Richter am Ende den Freispruch der Angeklagten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE