Katholischer Singkreis Seliger Nils Stensen

Gemeinsames Singen und Ausflüge

Ladbergen

Die Mitglieder des katholischen Singkreises Seliger Nils Stensen harmonieren nicht nur beim Singen super, auch gemeinsame Unternehmungen jenseits der Proben und Konzerte werden groß geschrieben.

wn

Wie die anderen Ladberger Chöre trat auch der katholische Singkreis Seliger Nils Stensen beim Weihnachtskonzert in der evangelischen Kirche auf. Foto: Luca Pals

Leise, melancholisch und tiefenentspannt wirken die Musikerinnen kurz vor ihrem Auftritt. Das ist angesichts der zahlreichen gespannt wartenden Besucher in den Bänken der evangelischen Kirche nicht selbstverständlich. Nichtsdestotrotz – so hört man es aus Kreisen des Chores – ist der katholische Singkreis Seliger Nils Stensen eher unaufgeregter Natur. Beim Adventskonzert zwei Tage vor Weihnachten (WN berichteten) sangen sie „Wie ein Traum wird es sein“ und „Suche Frieden.“

„Suche Frieden“ lernte die Gruppe im Mai 2018 kennen, als sie den Katholikentag in Münster besuchte. so gut gefiel ihnen das Lied, dass sie es sofort in ihr Repertoire aufnahm.

Gemeinsame Unternehmungen und Ausflüge wie die alljährliche Sommertour werden im Singkreis Seliger Nils Stensen ebenso groß geschrieben wie das Singen und Musizieren. Aktivitäten neben den Proben schweißen zusammen. Chorleiter Eugen Chrost spricht deshalb auch von einer „wunderbaren Stimmung innerhalb des Singkreises.“

Die Bezeichnung Chor lehnen die knapp 20 Sängerinnen und zwei Sänger allerdings ab. „Wir verstehen uns als musikalische Begleitung für die Gemeinde“, beschreibt Chrost, warum sich der Singkreis vor etwa 30 Jahren gegründet hat. Seit 2014 schwingt der 51-Jährige den Taktstab. Der begeisterte Musiker, der einräumt , in seinem Leben „fast nichts anderes“ gemacht zu haben, zählt auf, wo das Ensemble zu hören ist. Bei Gottesdiensten, Konzerten in der Kirche und anderen Anlässen möchte es den musikalischen Beigeschmack bieten. „Und dabei vor allem die Emotionen spür- und greifbar machen“, fährt er fort.

„Neues Geistliches“ steht im Vordergrund der Proben. Dass Chrost einst den Tecklenburger Kinderchor „ Mollmäuse“ mitgegründet hat, macht deutlich, wie breit gefächert seine musikalische Palette ist.

Das Konzert in der evangelischen Kirche war erst der zweite Auftritt für den Singkreis. „Als wir von den Verantwortlichen gefragt wurden, haben wir direkt zugesagt“, erinnern sich die Sänger, die das Konzert als besonders weihnachtlich empfunden haben. Der gemeinsame Auftritt aller Chöre sei eine sehr schöne Idee. „Natürlich werden wir auch beim nächsten Mal dabei sein“, verrät Chrost.

Übrigens: Alle, die Lust haben mitzusingen, lädt der Chorleiter ein, unverbindlich vorbeizuschauen. Der katholische Singkreis Seliger Nils Stensen probt an jedem zweiten Mittwoch im Monat ab 19.30 Uhr im katholischen Pfarrzentrum.

Startseite