1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Hähnchen, Erdbeerbowle, Livemusik und mehr

  8. >

Seniorenheim Haus Widum feiert 25-jähriges Bestehen

Hähnchen, Erdbeerbowle, Livemusik und mehr

Ladbergen

Senioren und Mitarbeiter feierten am Dienstag im kleinen Rahmen das 25-jährige Bestehen der Einrichtung Haus Widum. Jede Menge Spaß und leckeres Essen waren garantiert.

Rainer Migenda sorgte mit „handgemachter Musik mit Gitarre, Herz und Hut“ für jede Menge Spaß und Stimmung. Foto: Seniorenheim

Ein besonderes Jubiläum in einer besonderen Zeit wurde, unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen, im kleinen Rahmen groß gefeiert. Wie das Seniorenheim Haus Widum in einer Pressemitteilung schreibt, waren alle Seniorinnen und Senioren sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei, als am Dienstag unter dem Motto „Wir feiern die Feste wie sie fallen!“ das 25-jährige Bestehen der Einrichtung gefeiert wurde.

Schon mittags gab es eine Überraschung, als „Max und Moritz“ mit seinem Grillwagen vor dem Seniorenheim stand und für alle Hähnchen brutzelte. „Das war toll und es hat lecker geschmeckt,“ schwärmte Bruno Brettschneider, Vorsitzender des Beirats.

Am Nachmittag spielte Rainer Migenda „Handgemachte Musik mit Gitarre, Herz und Hut“. Mit Kaffee, Kuchen und Erdbeerbowle war fürs leibliche Wohl gesorgt. Die Livemusik sorgte für Stimmung. In den Gesichtern spiegelten sich Glücksmomente, es wurde getanzt, geschunkelt und mit den Füßen gewippt, bis alle ins Schwitzen kann. Die Rollatoren wurden in die Ecke gestellt und Rock`n Roll getanzt, heißt es in der Mitteilung weiter.

Geschäftsführerin Sonja Bender sprach in ihrem Grußwort von dem Seniorenheim Ladbergen als einem Ort für „Vielfalt und offene Gemeinschaft“. Sie verwies auf die neu gestaltete Internetseite der Einrichtung (www.widum.de). „Hier sind alle willkommen, und jeder wird so angenommen wie er ist.“

Erinnerungen und Anekdoten aus den Anfangszeiten in Ladbergen ließen die Senioren aufhorchen. Das Heim integrierte sich rasch in das Dorfleben. Vereine, Seniorentreff, Ehrenamtliche und Institutionen tragen in vielfältiger Art und Weise zur Lebensfreude im Hause bei.

Dass sie nicht mit Gästen feiern konnten, bedauern Senioren und Mitarbeiter. Sie freuen sich aber auf ein Wiedersehen und auf ein großes Begrüßungsfest, wenn Corona es wieder zulässt.

Startseite