1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Heroin – vom Medikament zur Droge

  8. >

Abendvisite am Mittwoch bei Buddemeier

Heroin – vom Medikament zur Droge

Ladbergen

Im Rahmen der Abendvisite gastiert Dr. Johannes Temme, Oberarzt in der LWL-Klinik Lengerich, am Mittwoch, 7. September, bei „Buddemeier“. Er beschäftigt sich in seinem Vortrag mit der Geschichte des Herions und berichtet als Oberarzt einer Station des qualifizierten Drogenentzugs über seine Erfahrungen im Klinik-Alltag.

Dr. Johannes Temme Foto: Henrike Hochschulz

In Kooperation mit der LWL-Klinik Lengerich und der Helios Klinik starten die Abendvisiten der VHS Lengerich im September, Oktober und November. „Mit den Gesundheitsvorträgen bewegen wir uns von Semester zu Semester durch die Kommunen unseres Zweckverbandes. Im aktuellen Semester freuen wir uns auf insgesamt sechs spannende Vorträge in Ladbergen und Westerkappeln“, so die pädagogische Mitarbeiterin Valentina Beeck. Den Auftakt macht der Gesundheitsvortrag „Heroin – vom Medikament zur Droge“ von Dr. Johannes Temme am Mittwoch, 7. September, in der Begegnungsstätte Buddemeier.

In Deutschland leben circa 165 000 Menschen mit einer Opioidabhängigkeit, wobei ein Großteil Heroin als Droge nutzt. Umso erstaunlicher, dass Heroin am Ende des 20. Jahrhunderts ursprünglich als Medikament vermarktet wurde, welches unter anderem in der Behandlung von Morphin- und Opiumsüchtigen ohne Abhängigkeitspotenzial eingesetzt werden sollte. Dr. Temme, Oberarzt einer Station des qualifizierten Drogenentzugs der LWL-Klinik Lengerich, skizziert in seinem Vortrag die Geschichte des Heroins bis in die heutige Zeit und diskutiert Behandlungsmöglichkeiten und -chancen bei Opioidabhängigkeit. Dabei gibt er Einblicke in seinen klinischen Alltag.

Der rund 90-minütige Vortrag beginnt am Mittwoch, 7. September, um 19.30 Uhr in der Begegnungsstätte Buddemeier, Dorfstraße 19. Der Eintritt ist frei.

Anmeldungen sind zu den Öffnungszeiten der VHS Lengerich montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr unter

 0 54 81/93 88-0 oder per Mail an info@vhs-lengerich.de möglich.

Startseite
ANZEIGE