1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Kein Kind muss abgelehnt werden

  8. >

210 Kinder für OGS und ÜMI angemeldet: Betreuungssituation wird zum Problem, aber . . .

Kein Kind muss abgelehnt werden

Ladbergen

151 Kinder in der Offenen Ganztagsschule, 59 in der Übermittagsbetreuung: Rund 70 Prozent aller Ladberger Grundschüler sollen im kommenden Jahr eine der beiden Betreuungsangebote besuchen. Damit stößt nicht nur das Schulgebäude an seine Grenzen. Ernsthaft sollte in der Politik nun über eine Begrenzung nachgedacht werden. Kurz vor knapp ist die Kuh nun aber doch vom Eis – zumindest für das kommende Schuljahr.

Die Grundschule Ladbergen platzt mit Beginn des neuen Schuljahres endgültig aus allen Nähten. Aber dank viel Improvisation und Planerei kann nun doch eine Betreuung aller 210 Kinder in OGS und ÜMI sichergestellt werden. Foto: Mareike Stratmann

Der Kriterienkatalog war bereits vorbereitet. Alles schien darauf hinaus zu laufen, dass die Mitglieder des Gesellschafts-, Kultur- und Sportausschusses in ihrer Sitzung am Donnerstagabend erstmals über eine Begrenzung des Betreuungsangebots im Bereich Offener Ganztagsschule und Übermittagsbetreuung entscheiden würden. Und das, obwohl sich die Gemeinde stets auf die Fahnen geschrieben hatte: „Wir lehnen kein Kind ab.“ Kurz vor knapp ist die Kuh nun aber doch vom Eis – zumindest für das kommende Schuljahr. „Ein Kraftakt aller Beteiligten“, wie Bürgermeister Torsten Buller sagt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!