1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ladbergen
  6. >
  7. Klamottenkiste geht neue Wege

  8. >

Flohmarkt auf Kita-Gelände am 1. Oktober / Anmeldung bis 20. September

Klamottenkiste geht neue Wege

Ladbergen

Bei der Klamottenkiste wird sich ab Oktober einiges verändern:

Über zig Jahre lockte die Klamottenkiste im Gemeindehaus die Käufer in Scharen. Nun testen die Verantwortlichen das Konzept eines Oudoor-Flohmarkts auf dem Gelände des Familienzentrums. Foto: Anne Reinker

Nach mehr als 20 Jahren gehen die Verantwortlichen der Klamottenkiste des evangelischen Familienzentrums neue Wege. Aus ihrem über viele Jahre sehr erfolgreichen Abgabeflohmarkt wird am Samstag, 1. Oktober, von 13 bis 16 Uhr erstmals ein Anbieterflohmarkt mit möglichst vielen Ständen auf dem Areal des evangelischen Familienzentrums, Lenhartzweg 4. Und das hat mehrere Gründe, wie Sara Elfers aus dem Organisatorenteam erklärt.

Zum einen sei es deutlich schwerer als noch vor einigen Jahren, freiwillige Helfer für einen solchen Flohmarkt zu finden – zumal der Aufwand mit Warenannahme und -rücknahme, Auf- und Abbau sowie der Verrechnung des Erlöses an zwei Tagen extrem hoch war. „Das können wir leider nicht mehr stemmen“, berichtet Sara Elfers. Zum anderen erhoffen sich die Organisatoren durch die Umstellung aber auch Vorteile für die Verkäufer: Weil das aufwendige Auszeichnen der Ware im Vorfeld entfällt und es während des Flohmarkts zu einem besseren Austausch zwischen Käufer und Verkäufer kommt. Und es gibt, anders als in den Jahren zuvor, eben auch keine Begrenzung der Artikelanzahl mehr, gibt Sara Elfers zu bedenken.

Die neuen Spielregeln für den Flohmarkt sind jedenfalls recht simpel: Wer mitmachen möchte, meldet sich noch bis Dienstag, 20. September, per E-Mail an, bringt seine aussortierten Kleidungsstücke, Spielwaren und Co. mitsamt eines Tisches am 1. Oktober mit und zahlt als Standgebühr zehn Euro. Das war‘s. Der Erlös aus dem Verkauf verbleibt ab sofort zu 100 Prozent beim Verkäufer.

„Wir hoffen, dass es uns über die Standgebühren sowie den Erlös aus der Cafeteria auch weiterhin gelingt, das Schulkinderprogramm zu finanzieren“, so die Organisatoren. Denn klar ist: Profitieren soll von dem ehrenamtlichen Tun der Eltern auch weiterhin das evangelische Familienzentrum.

Und auch am Sortiment soll sich nichts ändern: Im Mittelpunkt des Verkaufs sollen weiterhin Baby- und Kinderbekleidung, Accessoires, Spielzeug, Bücher und vieles mehr stehen.

Jetzt hofft die Elterninitiative nur noch auf viele Anbieter und noch mehr Kunden, die am Samstag, 1. Oktober, zwischen 13 und 16 Uhr auf das Areal des evangelischen Familienzentrums, Lenharztweg 4, strömen. Und sie hoffen auf gutes Wetter, findet der Flohmarkt doch auf dem Außengelände statt.

Anmeldungen für den Flohmarkt sind noch bis Dienstag, 20. September, per E-Mail an klamottenkiste-ladbergen@web.de möglich. Per E-Mail gibt es dann auch weitere Informationen.

Startseite
ANZEIGE